• Mit einem Kursplus von 365% ist AMEX EXPLORATION die erfolgreichste Gold-Aktie in 2019 – neues Rekordhoch wurde soeben erreicht.

    Freiburg – Die Experten des Börsenbriefes Hot Stocks Investor geben ein Update zu ihrer Top-Empfehlung Amex Exploration (WKN A2DJY1):

    Die Performance von AMEX EXPLORATION in den zurückliegenden Wochen ist kaum zu toppen. Seit Beginn des neuen Börsenjahres 2019 explodierte der Aktienkurs von CAD 0.20 bis zum vergangenen Freitag auf ein neues Rekordhoch bei CAD 0.93 – das ist ein Plus von satten 365 Prozent binnen sechs Wochen. Damit nicht genug: Noch im November des vergangenen Jahres notierte der Titel gerade einmal bei CAD 0.06 und ist somit innerhalb von nicht einmal vier Monaten um sage und schreibe 1.450 Prozent explodiert. Damit ist AMEX EXPLORATION die mit Abstand erfolgreichste Goldaktie der vergangenen Monate, wir kennen keinen anderen Wert mit einer auch nur annähernd vergleichbaren Performance in diesem Zeitraum. Die atemberaubende Rallye hat ihre Gründe:

    Hintergrund für die Kursexplosion bei AMEX EXPLORATION sind spektakuläre Bohrresultate, die das Unternehmen für das Perron-Gold- und Basismetallprojekt im kanadischen Quebec in den vergangenen Wochen immer wieder präsentierte! In den jüngsten Auswertungen finden sich spektakuläre Werte – etwa Mineralisierungen von bis zu 393g/Tonne über eine Strecke von 1,7 Meter oder 214,7g/Tonne über eine Strecke von 0,65 Meter. Schon jetzt scheint klar, dass die high-grade-Zone deutlich größer ist als bislang angenommen. Die bisherigen Ergebnisse lassen nur erahnen, auf welchem Schatz AMEX EXPLORATION in Kanada sitzen könnte, zumal die Gesellschaft neben Perron auch noch die Projekte Eatmain River, Cameron und Gowan im Portfolio hält. Nachdem man Ende des vergangenen Jahres acht Testlöcher gebohrt hat, wird man im Laufe dieses Quartals insgesamt weitere 12 Löcher in der High-Grade-Zone bohren, was nicht nur für einen anhaltend starken News-Flow sorgen, sondern im Anschluss auch die Erstellung einer ersten Ressourcenkalkulation ermöglichen dürfte. Ein Rohstoff-Projekt kann allerdings immer nur so gut sein, wie das dahinterstehende Management, das es entwickeln kann. Auch hierbei kann die Gesellschaft auftrumpfen, denn:

    Chairman Jacques Trottier hat als CEO bei Sulliden Exploration schon einmal ein Goldunternehmen mit einer Ressource von rund drei Millionen Unzen Gold aufgebaut, das anschließend von Rio Alto übernommen wurde! Mit Kelly Malcolm wurde vor wenigen Tagen ein weiterer renommierter Manager zum Vice President Exploration ernannt. Malcolm war in den zurückliegenden Jahren u.a. an der Entdeckung des high-grade 58N-Goldvorkommens von Detour Gold beteiligt. Mit einer Marktkapitalisierung von derzeit nur rund CAD 45 Mio. hat der Aktienkurs von AMEX EXPLORATION noch reichlich Luft nach oben – vorausgesetzt, die glänzenden Bohrresultate finden in den nächsten Wochen ihre Fortsetzung. Und davon scheinen die Top-Manager komplett überzeugt:

    Während der Kursrallye der letzten Wochen haben Unternehmensinsider bei AMEX EXPLORATION mehrfach Aktien gekauft! Im Februar gab es verschiedene Käufe durch die Manager des Unternehmens und auch am in der vergangenen Woche angekündigten Financing wollen sich die Unternehmensinsider laut Pressemeldung beteiligen: Bis zu CAD 375.000 werden Aufsichtsratsmitglieder und Insider der Company demnach investierten. Das gesamte Financing wird ein Volumen von knapp über CAD 5 Mio. haben, 6,7 Millionen Units, die jeweils aus einer Aktie und einem halben Warrant mit einem Ausübungspreis von CAD 1,25 bestehen, werden dabei zum Preis von CAD 0,75 ausgegeben. Spekulativ orientierte Anleger holen sich umgehend eine Tradingposition ins Depot – wie wir hören sollen in den kommenden Tagen weitere spannende News anstehen, die den Aktienkurs schnell über die CAD 1-Marke katapultieren könnten! (WKN A2DJY1, Kurs aktuell EUR 0,62, Reuters AMX)

     

    Disclaimer:

    Bei diesem Text handelt es sich um eine Werbeaussendung für Börseninformationsdienste der B-Inside International Media GmbH! Die in Auszügen oder vollständig dargestellten Analysen sind somit keinesfalls als Kaufempfehlung zu verstehen. Indirekte sowie direkte Regressinanspruchnahme und Gewährleistung muss trotz akkuratem Research und der Sorgfaltspflicht verbundenen Prognostik kategorisch ausgeschlossen werden. Insbesondere gilt dies für Leser, die unsere Investmentanalysen in eigene Anlagedispositionen umsetzen. So stellen weder unsere Musterdepots noch unsere Einzelanalysen zu bestimmten Wertpapieren einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Handelsanregungen oder Empfehlungen in diesem Newsletter stellen keine Aufforderung von Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten Inhalte ist somit ausgeschlossen. Die Redaktion bezieht Informationen aus Quellen, die sie als vertrauenswürdig erachtet. Eine Gewähr hinsichtlich Qualität und Wahrheitsgehalt dieser Informationen muss dennoch ausgeschlossen werden. Dieser Newsletter darf keinesfalls als persönliche oder auch allgemeine Beratung aufgefasst werden, auch nicht stillschweigend, da wir mittels veröffentlichter Inhalte lediglich unsere subjektive Meinung reflektieren.

    Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß der Marktmissbrauchsverordnung EU Nr. 596/2014:

    Der Verlag selbst, seine Mitarbeiter und/oder nahestehende Dritte können Positionen in den analysierten und an dieser Stelle vorgestellten Anlagen eingegangen sein. Es werden ausschließlich Long-Positionen eingegangen. Gemäß den Compliance-Richtlinien des Verlages geschieht dies bei erstmalig empfohlenen Werten allerdings nicht, bevor die entsprechende Empfehlung in einem unserer Börsenbriefe oder auf der Homepage der B-Inside International Media GmbH veröffentlicht und damit der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. Sind solche Eigenpositionen eingegangen worden, so profitiert der Verlag oder nahestehende Dritte von allfälligen Kurssteigerungen in diesen Titeln. Diese Positionen können jederzeit – also vor, während und nach der Veröffentlichung von Analysen – ohne vorherige Bekanntgabe verkauft werden, was unter Umständen einen belastenden Effekt für die Kursentwicklung bedeutet. Die vorgenannten Personen beabsichtigen, die eingegangenen Positionen bei steigenden Kursen glattzustellen. Das gilt auch, wenn die positive Kursentwicklung auf eine durch die Empfehlung hervorgerufene Nachfrage zurückzuführen ist. Bei allen Kurszielen, die in den veröffentlichten Aktienanalysen genannt werden, handelt es sich lediglich um Einzelmeinungen des Analysten, sodass Positionsglattstellungen von Eigenpositionen jederzeit auch vor Erreichen dieser Kursziele erfolgen können. Darüber hinaus gibt es eine Reihe weiterer Interessenkonflikte, die bei der B-Inside International Media GmbH im Zusammenhang mit der Erstellung und Veröffentlichung von Finanzanalysen auftreten können und die hiermit offengelegt werden:Die Finanzanalyse ist im Auftrag des analysierten Unternehmens entgeltlich erstellt wordenDie Finanzanalyse wurde dem analysierten Unternehmen vor Veröffentlichung vorgelegt und hinsichtlich berechtigter Einwände geändert.Die B-Inside International Media GmbH und/oder ein verbundenes Unternehmen Longpositionen an dem analysierten Unternehmen.Der Ersteller der Analyse und/oder an der Erstellung mitwirkende Personen/Unternehmen halten Longpositionen an dem analysierten Unternehmen.Die B-Inside International Media GmbH führt Aktien des analysierten Unternehmens in einem Echtgelddepot im Rahmen der BI Investmentclubs.Die B-Inside International Media GmbH und/oder nahe stehende Personen sind am Platzierungserfolg dieser Wertpapiere beteiligt.Die Empfehlung erfolgt nach unserer Erkenntnis im Rahmen einer IR-/PR-Kampagne unter Einbeziehung weiterer Börseninformationsmedien.

    1

    Verlag, Autor oder nahestehende Dritte halten Positionen in folgenden in diesem Brief genannten Aktien: -. Die Analysen folgender in dieser Veröffentlichung genannten Gesellschaften sind entgeltlich erstellt worden: Amex Exploration. Auf die damit verbundenen möglichen Interessenskonflikte wird ausdrücklich hingewiesen.

    Leser, die auf Grund der in diesem Newsletter veröffentlichten Inhalte Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Die in diesem Newsletter oder anderweitig damit im Zusammenhang stehenden Informationen begründen somit keinerlei Haftungsobligo. Im Hinblick auf Geschäfte mit Optionsscheinen weisen wir auf die besonders hohen Risiken hin. Der Handel mit Optionsscheinen ist ein Börsentermingeschäft. Den erheblichen Chancen stehen entsprechende Risiken bis hin zum Totalverlust gegenüber. Nur wer gem. § 53 Abs. 2 BörsenG die bei Banken und Sparkassen ausliegende Broschüre „Basisinformationen über Börsentermingeschäfte“ und das Formular „Verlustrisiken bei Börsentermingeschäften“ gelesen und verstanden hat, darf am Handel mit Optionsscheinen teilnehmen. Dieser Newsletter erfüllt diese Aufklärungsfunktion nicht. Wer aufgrund der Handelsanregungen in diesem Newsletter Optionsscheingeschäfte tätigt, erklärt damit ausdrücklich, über die geforderte Börsentermingeschäftsfähigkeit zu verfügen und sich somit aller Risiken bewusst zu sein.

    Ausdrücklich weisen wir auf die im Wertpapiergeschäft immer vorhandenen erheblichen Risiken hin. Aktieninvestitionen sowie Optionsscheingeschäfte, der Handel mit derivativen Finanzprodukten als auch Anlagen in Investmentfonds beinhalten das Risiko enormer Wertverluste. Insbesondere gilt dies auch im Zusammenhang mit dem börslichen und vorbörslichen Handel von Neuemissionen, bei Auslandsaktien oder an ausländischen Börsen notierten Werten und bei Anlagen in nicht börsennotierte Unternehmen, wie dies bei Venture Capital-Anlagen der Fall ist. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann dabei keineswegs ausgeschlossen werden. Eigenverantwortliche Anlageentscheidungen im Wertpapiergeschäft darf der Anleger nur bei eingehender Kenntnis der Materie in Erwägung ziehen, in jedem Falle aber ist die Inanspruchnahme einer persönlichen Beratung der Haus- und/oder Depotbank unbedingt zu empfehlen.

    Die Erstellung von Studien, Researchberichten und sämtlichen anderen Publikationen der B-Inside International Media GmbH erfolgt unter Berücksichtigung des deutschen Rechts. In anderen Rechtsordnungen kann die Verteilung durch Gesetz beschränkt sein und Personen, in deren Besitz diese Studie gelangt, sollten sich über etwaige Beschränkungen informieren und diese einhalten. Vor diesem Hintergrund distanziert sich die B-Inside International Media GmbH insbesondere von jeder Verbreitung in den USA und Grossbritannien. Hier dürfen die Publikationen ausschiesslich institutionellen Investoren bzw. Market Professionals zugänglich gemacht werden. Die Veröffentlichungen sind nicht für Privatkunden bestimmt. Eine Verteilung an Privatinvestoren bzw. Privatkunden ist nicht beabsichtigt und wird auch nicht mit Wissen des Verlages vorgenommen.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    B-Inside International Media

    Pressekontakt:

    B-Inside International Media
    Frau Marika Kugler
    Christaweg 42
    79114 Freiburg

    fon ..: 0761 4562 62122
    web ..: http://www.boerse-inside.de
    email : m.kugler@boerse-inside.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    350 Prozent Kursplus bei Amex Resources in 2019

    veröffentlicht am 19. Februar 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 3 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: