• – Über dem Projektgelände wurden noch nie zuvor eingehende Gravitationsmessungen durchgeführt
    – Die Auswertung der Gravitationsdaten aus dem Bericht weist auf eine gute Korrelation zwischen zuvor kartierten und interpretierten strukturellen Zonen hin
    – Mehrere Gebiete mit einer potenziellen systembedingten Alteration – einschließlich möglicher Anzeichen auf eine Mineraldolomitisierung – wurden identifiziert, in denen anschließende Feldarbeiten angezeigt sind

    ELKO, NV, 13. Mai 2020. U.S. Gold Corp. (Nasdaq: USAU) (das Unternehmen), ein auf Gold spezialisiertes Explorations- und Erschließungsunternehmen, freut sich, den Abschluss einer eingehenden Gravitationsmessung in seinem Explorationsprojekt Maggie Creek bekannt zu geben. Maggie Creek liegt innerhalb des Goldgürtels Carlin im US-Bundesstaat Nevada. U.S. Gold Corp. erlangte durch die Übernahme von Orevada Metals, Inc. die Option auf den Erwerb einer Beteiligung von 70 % am Projekt Maggie Creek von Renaissance Gold (TSX.V: REN). Die eingehende Gravitationsmessung wird den laufenden Kartierungen und zukünftigen gezielten Bohraktivitäten bei Maggie Creek zuträglich sein. Die Messungen wurden von Magee Geophysical Services aus Reno (Nevada) durchgeführt und Wright Geophysics zeichnete für die Verarbeitung und Auswertung des Datenmaterials verantwortlich. Die Auswertung der Gravitationsdaten untermauert die historischen geologischen Kartierungen und führte zur Identifizierung mehrerer struktureller Zonen und möglicher Alterationszonen, die einer Prüfung und anderer Anschlussarbeiten vor Ort bedürfen.

    Ken Coleman, Projektgeologe bei U.S. Gold Corp., meint: In Anbetracht der Einschränkungen, denen wir aufgrund der COVID-19-Pandemie unterliegen, war U.S. Gold Corp. in der Lage, bei beiden seiner wichtigen Explorationsprojekte in Nevada bedeutende Fortschritte zu machen. Der Gouverneur von Nevada hat kürzlich Protokolle für den Wiedereröffnungsprozess für Unternehmen in Nevada veröffentlicht und ich werde in Kürze zu den Projekten zurückkehren, angefangen mit Maggie Creek. Mit unseren kürzlich abgeschlossenen Gravitationsmessungen bei Maggie Creek werden wir erste gezielte Oberflächenkartierungen und Probenahmen bei wichtigen interpretierten und zuvor kartierten strukturellen Zonen und ihre Kreuzungen – von denen manche goldhaltige alterierte Gänge und damit verbundene Alterationszonen beinhalten – durchführen können. Strukturelle Kreuzungszonen begünstigen häufig die Bildung von Erzlagerstätten, wie an der Mine Gold Quarry von Newmont (NYSE: NEM) im Südosten von unserem Projekt zu sehen ist.

    Das größte Potenzial bieten mehrere Gebiete entlang der Verwerfung Cress, die im Bericht zu den Gravitationsmessungen als Parallele zu Good Hope bezeichnet werden. Sie könnten eine Dolomitisierung darstellen. Dolomitisierungen stehen im Gürtel Carlin und in vielen anderen Lagerstätten vom Carlin-Typ außerhalb von Carlin nachweislich mit einer Goldmineralisierung mit Erzgehalten in Zusammenhang. Anschließende Oberflächenkartierungen und Probenahmen dürften aufgenommen werden, sobald ich so viele historische Bohransatzpunkte wie möglich ausfindig gemacht habe, was nahezu abgeschlossen ist. Diese Arbeiten sollten verlässliche und beständige Daten über die Standorte der Bohrlochansatzpunkte liefern – Daten, die dem Projekt bisher gefehlt haben.

    Den gesamten Bericht über die Gravitationsmessungen können Sie über den folgenden Link abrufen:
    www.usgoldcorp.gold/properties/maggie-creek/2020-gravity-survey

    Nachfolgend finden Sie wichtige Schlussfolgerungen aus den Messungen, die im Bericht dargelegt sind:

    Strukturelle Kreuzungen spielen bei Gold Quarry und Mike eine wichtige Rolle, während andere Lagerstätten wie Tusc entlang der Verwerfung Good Hope verteilt sind. Größere Strukturen im Konzessionsgebiet, die parallel zur Verwerfung Good Hope verlaufen und nach Nordosten streichende strukturelle Kreuzungen aufweisen, sollten eingehend erkundet werden. Die erweiterte Erfassung der Gravitationsdaten bestätigt das anhaltende Eintauchen der unteren Platte nach Nordosten über das Konzessionsgebiet hinaus.

    Im Zuge der Gravitationsmessungen wurde die nach Nordosten eintauchende Grenze der Platte von Schroeder Mountain aus abgegrenzt. Eine Reihe von Überschiebungen und regulären Verwerfungen wurde abgegrenzt, einschließlich einer, die parallel zur Verwerfung Good Hope verläuft. Eine Reihe von regulären Verwerfungen, die eine Erweiterung der Verwerfung Soap Creek darzustellen scheinen, durchkreuzen diese Struktur am nordwestlichen Ende. Direkt analog dazu ist die Lagerstätte Mike. Am südöstlichen Ende durchkreuzt eine mögliche Erweiterung der Verwerfung Gold Quarry die Struktur, ebenfalls mit einer interpretierten proximalen dolomitischen Alteration. Direkt analog dazu ist die Lagerstätte Gold Quarry.

    Weitere Pläne für die Explorationen bei Maggie Creek für 2020 werden vorgelegt, sobald diese Pläne ausgearbeitet und genehmigt worden sind.

    Über U.S. Gold Corp.

    U.S. Gold Corp. ist ein börsennotiertes auf Gold spezialisiertes Explorations- und Erschließungsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den USA liegt. U.S. Gold Corp. verfügt über ein Portfolio von Erschließungs- und Explorationskonzessionsgebieten. Copper King befindet sich im Südosten von Wyoming; für das Projekt hat Mine Development Associates einen technischen Bericht mit einer wirtschaftlichen Erstbewertung (Preliminary Economic Assessment, PEA) erstellt. Keystone ist ein Explorationskonzessionsgebiet im Cortez Trend in Nevada und Maggie Creek ist ein Explorationskonzessionsgebiet im Carlin Trend in Nevada. Nähere Informationen über U.S. Gold Corp. erhalten Sie über www.usgoldcorp.gold.

    Safe-Harbor-Erklärung

    Bestimmte Aussagen in dieser Pressemeldung gelten im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 als zukunftsgerichtet. Diese Aussagen können anhand der Verwendung von zukunftsgerichteten Wörtern wie unter anderem rechnen mit, glauben, vorhersehen, geschätzt, und beabsichtigen erkannt werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den aktuellen Erwartungen von U.S. Gold Corp. und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Es gibt eine Reihe von Faktoren, die eine wesentliche Abweichung der tatsächlichen Ereignisse von jenen, die in zukunftsgerichteten Aussagen angezeigt werden, bewirken können. Diese Faktoren beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf Risiken, die sich aus den folgenden Faktoren ergeben: die vorherrschende Marktlage für Metallpreise und die Kosten des Materialeinsatzes in der Bergbaubranche; umweltrechtliche und behördliche Risiken; Risiken, denen Junior-Unternehmen, die sich allgemein mit Explorationstätigkeiten beschäftigen, ausgesetzt sind; die Fähigkeit von U.S. Gold Corp., ausreichende Finanzmittel aufzubringen, um zukünftige Explorationsprogramme umzusetzen; Ungewissheiten im Zusammenhang mit COVID-19; und andere Faktoren, die in dem jüngsten Jahresbericht auf Formblatt 10-K, den Quartalsberichten auf Formblatt 10-Q und den aktuellen Berichten auf Formblatt 8-K, die das Unternehmen bei der Securities and Exchange Commission eingereicht hat und die unter www.sec.gov eingesehen werden können, beschrieben sind. Diese zukunftsgerichteten Aussagen stützen sich auf die aktuellen Erwartungen und Annahmen des Unternehmens bezüglich zukünftiger Ereignisse. Obwohl die Unternehmensführung diese Erwartungen und Annahmen für angemessen hält, sind sie naturgemäß bedeutenden geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen, behördlichen und sonstigen Risiken, Unwägbarkeiten und Unsicherheiten unterworfen, die zum Großteil nur schwer vorhersagbar sind und außerhalb des Einflussbereiches des Unternehmens liegen. Das Unternehmen gibt keine Zusicherung oder Garantie, dass die hierin enthaltenen Informationen vollständig und korrekt sind, und wir sind nicht verpflichtet, die hierin enthaltenen Informationen zu korrigieren oder zu aktualisieren.

    Ansprechpartner für Investoren:
    U.S. Gold Corp. Investor Relations:
    +1-800-557-4550
    ir@usgoldcorp.gold
    www.usgoldcorp.gold

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    U.S. Gold Corp.
    Edward Karr
    Suite 102, Box 604 1910 Idaho St
    89801 Elko
    USA

    email : ir@usgoldcorp.gold

    Pressekontakt:

    U.S. Gold Corp.
    Edward Karr
    Suite 102, Box 604 1910 Idaho St
    89801 Elko

    email : ir@usgoldcorp.gold


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    U.S. Gold Corp. schließt Gravitationsmessungen im Projekt Maggie Creek (Carlin Trend, Nevada) ab

    veröffentlicht am 13. Mai 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 9 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: