• Schneider Electric stellt Strategien zur Optimierung der Gebäudeeffizienz vor

    BildLaufende Aufwendungen wie Lagerkosten, Raumkosten, Personalkosten oder Rohstoffkosten fallen unter die OpEx (Operational Expenditures), also die Betriebskosten. Auch die monatlich oder jährlich anfallenden Energieausgaben werden unter diesem Sammelbegriff gebündelt. Und die haben es in sich. In der Gebäudeautomation und in Industrie- und Fertigungsanlagen schlagen sich die Energiekosten mit rund 30 Prozent in den OpEx nieder – und stellen damit eine äußerst signifikante Kostenstelle dar. Zumal die Strompreise in Deutschland ohnehin weit über den europäischen und weltweiten Energiepreisen liegen.

    Die überdurchschnittlich hohen Energieausgaben lassen sich auf den stetig steigenden Energieverbrauch zurückführen. So rechnen Branchenexperten für 2050 mit einem weltweit doppelt so hohen Stromverbrauch wie noch im Jahr 1990. Und auch für Deutschland wird in den kommenden Jahren ein deutlicher Zuwachs erwartet. Studien gehen davon aus, dass im Jahr 2035 der Bruttostromverbrauch bei mindestens 637,5 Terawattstunden und maximal 729 Terawattstunden liegen wird. Gegenüber dem Jahr 2016 bedeutet dies ein Zuwachs von 8,9 Prozent beziehungsweise 24,6 Prozent.

    Die Ursachen für diese Entwicklung sind vielfältig, hängen aber eng mit der Digitalisierung, dem industriellen Einsatz von grünem Wasserstoff und der Elektrifizierung des Wärme- und Verkehrssektors zusammen. Entsprechend stehen Facility Manager und Betriebsleiter vor einer großen Herausforderung: Während der Energiebedarf stetig steigt, müssen Mittel und Wege gefunden werden, die hohen Energiebeschaffungskosten in der OpEx zu reduzieren. Einmal mehr steht daher die Energieeffizienz im Fokus der Betrachtungen.

    Wie Schneider Electric die Situation bewertet und welche Lösungen den größten Effekt für die Stabilisierung der Betriebsausgaben haben, erfahren Sie im Schneider Electric Blog of Things unter: https://www.se.com/de/de/about-us/contests/local/outlook/solutions/

    Über den Schneider Electric Blog of Things

    Im Blog of Things finden Sie aktuelle Trends und Lösungen aus den Bereichen Digitalisierung und Transformation sowie Informationen zu innovativen Produkten und Initiativen von Schneider Electric.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Schneider Electric GmbH
    Herr Thomas Hammermeister
    Gothaer Straße 29
    40880 Ratingen
    Deutschland

    fon ..: 02102 404 – 94 59
    web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
    email : thomas.hammermeister@schneider-electric.com

    Wir bei Schneider glauben, dass der Zugang zu Energie und digitaler Technologie ein grundlegendes Menschenrecht ist. Wir befähigen alle, ihre Energie und Ressourcen optimal zu nutzen, und sorgen dafür, dass das Motto „Life Is On“ gilt – überall, für jeden, jederzeit.

    Wir bieten digitale Energie- und Automatisierungslösungen für Effizienz und Nachhaltigkeit. Wir kombinieren weltweit führende Energietechnologien, Automatisierung in Echtzeit, Software und Services zu integrierten Lösungen für Häuser, Gebäude, Datacenter, Infrastrukturen und Industrie.

    Unser Ziel ist es, uns die unendlichen Möglichkeiten einer offenen, globalen und innovativen Gemeinschaft zunutze zu machen, die sich mit unserer richtungsweisenden Aufgabe und unseren Werten der Inklusion und Förderung identifiziert.

    Pressekontakt:

    Schneider Electric GmbH
    Herr Thomas Hammermeister
    Gothaer Straße 29
    40880 Ratingen

    fon ..: 02102 404 – 94 59
    web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
    email : thomas.hammermeister@schneider-electric.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Schneider Electric: Energieeffizienz im Schaltanlagenbau

    veröffentlicht am 18. Juni 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 23 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: