• Plymouth (Massachusetts), 14. Mai 2020. Plymouth Rock Technologies Inc. (CSE: PRT, OTC: PLRTF, Frankfurt: 4XA – WKN: A2N8RH) (Plymouth Rock, PRT oder das Unternehmen), ein Marktführer in der Entwicklung modernster Technologien zur Erkennung von Bedrohungen, meldete heute ein Update seines Drohnenprogramms.

    Die Plattform (PRT) X1 von Plymouth Rock Technologies wird in einer Reihe von luftgestützten Tests für den National Health Service (NHS) des Vereinigten Königreichs hinsichtlich der Bereitstellung von Notfallgeräten eingesetzt. Dies wird mehrere Testszenarien beinhalten, die im Erfolgsfall zur Bereitstellung von Defibrillatoren und anderen kritischen Technologien zur Behandlung von Traumata vor Ort führen werden.

    Die Arbeiten, an denen die University of Warwick, der East Midland NHS Trust und der Welsh Ambulance NHS Trust beteiligt sind, werden im Mai 2020 beginnen.

    In einer Zeit, in der die weltweiten medizinischen Ressourcen übermäßig beansprucht werden, ist es uns eine Ehre, in dieser Angelegenheit zu helfen, erklärte CEO Dana Wheeler. Wir glauben, dass die Mehrzweck-Konstruktion des X1, die eigens so konzipiert wurde, dass sie bei allen Witterungsbedingungen bis zu 20 Pfund Nutzlast tragen kann, die Art und Weise, wie Drohnentechnologien eingesetzt werden, neu definieren wird, sagte Wheeler abschließend.

    Unsere Techniker und PfCO-Piloten bereiten X1 für diesen Zweck vor, erklärte Chief Strategy Officer Carl Cagliarini. Wir werden mit zwei weiteren strategischen Auftragnehmern aus dem Vereinigten Königreich zusammenarbeiten, die die Ansprechpartner für dieses Programm sein werden. Unsere Plattform, die für diese Fähigkeit genutzt wird, ist sowohl aufregend als auch vorteilhaft für viele betroffene Gemeinden im Vereinigten Königreich. Wir sind der Auffassung, dass die breite Palette an lebensrettenden Nutzlasten von Anaphylaxie-Spritzen, Blut, Impfstoffen oder elektronischen Wiederbelebungsinstrumenten Leben retten könnte – sowohl im allgemeinen Bereich als auch potenziell für einen verstärkten Einsatz der Streitkräfte auf dem Schlachtfeld, sagte Cagliarini abschließend.

    Über Plymouth Rock Technologies Inc.

    Unsere Aufgabe ist es, technisch ausgefeilte Lösungen für die dringlichsten Herausforderungen im Zusammenhang mit der Bedrohung unserer Sicherheit zu entwickeln. Wir erarbeiten gemeinsam mit Vertretern der Regierung, der Exekutive und des Militärs innovative Lösungen für die Systeme der nationalen Sicherheit, Verteidigung und Raumfahrt. Das Unternehmen entwickelt derzeit Zukunftslösungen im Bereich der Bedrohungserkennung. Dazu zählt auch PRT X1, ein für diesen Zweck entwickeltes unbemanntes Luftfahrtsystem, das als Mehrflügler konzipiert wurde. Das Gerät enthält eine integrierte Sensorik, bei der die thermische Objekterkennung mit dem 4K HD-Echtzeit-Air-to-Ground-Streaming gekoppelt wird. Bei unseren modernen Methoden der Bedrohungsdetektion, die menschliche Betriebsirrtümer ausschließen, werden künstliche Intelligenz und Augmented-Reality-Schnittstellen miteinander kombiniert. Die sowohl luftgestützten als auch bodengestützten Produkte von Plymouth Rock spüren bedrohliche Gegenstände auch bei größerem Messabstand auf, als dies mit den bestehenden Technologien der Fall ist. Unsere einzigartige Radarsensorik- und Signalverarbeitungs-Technologie schafft neue Möglichkeiten für ein ferngesteuertes, nicht intrusives Screening von Menschenansammlungen in Echtzeit.

    Zu den anderen Kerntechnologien von Plymouth Rock zählen: (1) eine MIRAID-Drohne (Millimeter Remote Imaging from Airborne Drone); (2) ein kompaktes Mikrowellen-Radar-System für das Scannen von Schuhen (Schuhscanner).

    www.plyrotech.com
    FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS

    Dana Wheeler
    President & CEO
    +1-603-300-7933

    info@plyrotech.com

    Information für Anleger:
    Tasso Baras
    +1-778-477-6990

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Bestimmte Informationen in dieser Pressemeldung können zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die mit einer Reihe von bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Dazu zählen unter anderem auch Aussagen zur zukünftigen Finanzlage, Geschäftsstrategie, Verwendung von Einnahmen, Vision des Unternehmens, zu geplanten Übernahmen, Partnerschaften, Joint Ventures, strategischen Allianzen oder Kooperationen, Budgets, Kosten, Plänen und Zielen des Unternehmens. Solche zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die aktuellen Ansichten der Unternehmensführung wider und basieren auf Informationen, die der Unternehmensführung derzeit zur Verfügung stehen. Häufig, jedoch nicht immer, können zukunftsgerichtete Aussagen an der Verwendung von Begriffen wie plant, erwartet, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, glaubt oder Variationen solcher Begriffe und Phrasen (einschließlich deren Verneinung), oder an Aussagen, wonach bestimmte Aktionen eintreffen könnten, sollten, würden oder werden, erkannt werden. Eine Reihe von bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren könnte dazu führen, dass sich tatsächliche Ergebnisse oder Leistungen erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Informationen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen zahlreichen Risiken und Unsicherheiten, von denen einige nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen. Dazu zählen unter anderem auch die Auswirkungen der allgemeinen Wirtschaftslage, die Branchensituation und die Abhängigkeit von behördlichen Genehmigungen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass Annahmen, die zur Erstellung solcher Informationen herangezogen werden, möglicherweise ungenau sind, auch wenn sie zum Zeitpunkt der Erstellung als angemessen erachtet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten daher nicht als zuverlässig. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, seine zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten – weder infolge neuer Informationen noch aufgrund von zukünftigen Ereignissen oder aus sonstigen Gründen -, sofern dies nicht in den Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Plymouth Rock Technologies Inc.
    202 South Meadow Road
    02360 Plymouth, MA
    USA

    Pressekontakt:

    Plymouth Rock Technologies Inc.
    202 South Meadow Road
    02360 Plymouth, MA


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Regierung und National Health Service des Vereinigten Königreichs setzen PRT X1 bei Notfallanwendungstest ein

    veröffentlicht am 14. Mai 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 6 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: