• Vancouver – 16. Juni 2021 – Pampa Metals Corp. (Pampa Metals oder das Unternehmen) (CSE: PM / FWB: FIRA / OTCQB: PMMCF) freut sich, die Mobilisierung einer Reverse-Circulation-(RC)-Bohranlage auf dem Projekt Redondo-Veronica im nördlichen Chile, an dem das Unternehmen eine hundertprozentige Beteiligung hält, bekanntzugeben. Das Unternehmen beabsichtigt, 2.000 Meter aus einem geplanten Programm über insgesamt 4.000 Meter zu bohren. Die restlichen Meter sollen im Projekt Cerro Buenos Aires gebohrt werden. Die Bohrungen werden voraussichtlich im Laufe dieser Woche beginnen.

    Das Unternehmen plant erste Bohrprüfungen mit insgesamt 5 bis 6 RC-Bohrlöchern in den Zielgebieten Redondo Extremo Norte, Cerro Redondo Norte und Redondo SurOeste in seinem 6.600 Hektar großen Projekt Redondo-Veronica. Diese Ziele sind durch die Kombination geologischer, hydrothermaler Alterierung und geophysikalischer Eigenarten, die als für Kupfer-Porphyr-Systeme typisch interpretiert wurden, charakterisiert. Im Zielgebiet Cerro Redondo Norte wurde ein historisches Bohrprogramm ausgeführt, dessen Ergebnisse nicht bekannt sind.

    Bohrprogramm

    Wie bereits berichtet (siehe Pressemeldungen vom 5. Februar 2021, 23. März 2021 und 2. Juni 2021), schritt Pampa Metals schnell mit seinem Explorationsprogramm an mehreren seiner Projekte fort, mit detaillierter geologischer Kartierung, geophysikalischen Untersuchungen und Integration historischer Daten, soweit diese verfügbar waren.

    Fünf Zentren hydrothermaler Alterierung, die potenziell auf Kupfer-Porphyr-Mineralisierung hinweisen, wurden in Redondo-Veronica identifiziert. Alle diese Zentren sind räumlich mit der Verwerfung Pampa Elvira (PEF) des Verwerfungssystems Domeyko verbunden, das das Projekt von Nordwest nach Südost durchquert. Drei der fünf Ziele wurden für eine erste Bohrprüfung zur Untersuchung der hydrothermalen Alterierung in der dritten Dimension in der Tiefe mit günstigen geophysikalischen Eigenarten wie magnetotellurische Resistenz, 3 D-Vektor-IP-Phase und magnetische Anomalien ausgewählt.

    – Redondo Extremo Norte liegt im äußersten Norden der Liegenschaft und östlich von PEF. Es wird durch Quarzadern des Typs D in Verbindung mit phyllischer Alterierung über eine Fläche von etwa 1,5 km mal 1,5 km charakterisiert. Dies gilt als Hinweis auf ein guterhaltenes Kupfer-Porphyr-System, das ein peripheres, historisches RC-Bohrloch unbekannten Ursprungs und ohne bekannte Ergebnisse enthält und offenbleibt.

    – Cerro Redondo Norte enthält ein Gebiet historischer Exploration mit mehreren Bohrplattformen und Nachweis ausgeführter RC-Bohrlöcher unbekannter Herkunft und ohne bekannte Ergebnisse über etwa 800 m x 800 m, innerhalb eines größeren Gebietes hydrothermaler Alterierung von etwa 2 km NO-SW mal 1,5 km NW-SO. Dieses Gebiet liegt westlich von PEF, und enthält trotz geringer Ausbisse Nachweis für ein Kupfer-Porphyr-System, wie z. B. weitverbreitete phyllische Alterierung mit verteilten Quarzadern des Typs D, nordwestlich und nordöstlich verlaufende Quarz-Serizit-Pyrit-Strukturen, Turmalin-Flutung und Hinweise auf Quarzadern des Typs A. Historisches, nahe der Oberfläche verbliebenes Bohrgut weist Pyrit und Kupferoxide auf.

    – Redondo SurOeste entspricht den Serizit-Chlorit-Adern, die im Südwesten von Cerro Redondo Norte identifiziert wurden und räumlich mit einer gering exponierten Zone von Quarzadern des Typs A und Kupferoxiden, die auf einen NO-SW-Trend ausgerichtet ist, verbunden sind. Dieses Gebiet wurde vorläufig als ein nordöstlich gerichtetes Porphyr-System, etwa 1,8 km lang und 1,2 km breit, interpretiert und liegt zwischen zwei Nord-Süd-Abzweigungen der Verwerfung Pampa Elvira. Das Interessengebiet weist keine Spuren historischer Bohrarbeiten auf.

    Sobald die Bohrprüfungen in Redondo-Veronica abgeschlossen sind, was in etwa einem Monat erwartet wird, werden die Bohranlage und die Crews in das Unternehmensprojekt Cerro Buenos Aires mobilisiert werden, genauer gesagt in das Zielgebiet Cerro Chiquitin im Norden der Liegenschaft, wo weitere 2.000 Bohrmeter ausgeführt werden. Analyseergebnisse werden in jedem Projektgebiet etwa 3 Wochen nach Abschluss der Bohrarbeiten erwartet.

    Pampa Metals führt fortgeschrittene Explorationsarbeiten in anderen Projekten seines Portfolios fort. Derzeit findet eine Drohnen-gestützte magnetische Untersuchung im Projekt Block 3 des Unternehmens statt.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Mario Orrego G., Geologe und eingetragenes Mitglied der chilenischen Bergbaukommission sowie ein qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101, genehmigt. Herr Orrego ist ein Berater des Unternehmens.

    COVID-19

    Aufgrund der weltweiten COVID-19-Pandämie haben Regierungen weltweit Notstandsmaßnahmen zur Eindämmung des Virus eingeführt. Diese Maßnahmen können zu Geschäftsunterbrechungen führen, einschließlich einer reduzierten Betriebstätigkeit führen, was die Betriebsergebnisse, die finanzielle Position, den Markt und den Handelspreis der Wertpapiere des Unternehmens negativ beeinflussen könnte.

    Zum Zeitpunkt dieser Pressemeldung bleibt die Dauer und die unmittelbare und zukünftige Auswirkung der COVID-19-Pandemie unbekannt. Es ist unmöglich, die Dauer und Schwere dieser Entwicklungen und die Wirkung auf die Finanzergebnisse- und -Position des Unternehmens verlässlich abzuschätzen. COVID-19 hat bislang keine wesentlichen Unterbrechungen in der Geschäftstätigkeit des Unternehmens verursacht, da die Feldaktivitäten von Experten und Beratern mit Sitz in Chile durchgeführt werden. Internationale Reisen des Managements nach Chile sind momentan jedoch nicht praktikabel. Das Unternehmen ist für die Kommunikation wichtiger Geschäftsbelange auf digitale Medien angewiesen. Der COVID-19-Ausbruch könnte jedoch in Zukunft zu Unterbrechungen in der Geschäftstätigkeit und den Betriebsplänen des Unternehmens führen.

    ÜBER PAMPA METALS

    Pampa Metals ist ein kanadisches Unternehmen, das an der Canadian Stock Exchange (CSE: PM) sowie an der Frankfurter Börse (FWB: FIRA) und dem OTC-Markt (OTCPK: PMMCF) notiert ist. Pampa Metals besitzt ein aussichtsreiches 59.000 Hektar umfassendes Portfolio an acht Kupfer- und Goldprojekten entlang bekannter Mineralgürtel in Chile, einem der weltweit führenden bergbaufreundlichen Rechtsgebiete. Das Unternehmen hat die Vision, Aktionärswerte durch eine große Kupferentdeckung entlang der wichtigsten Mineralgürtel Chiles zu schaffen, wobei die besten geologischen und technischen Methoden zum Einsatz kommen. Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Pampa Metals: www.pampametals.com.

    FÜR DAS BOARD
    Julian Bavin | Chief Executive Officer

    KONTAKT FÜR INVESTOREN
    Ioannis (Yannis) Tsitos | Director
    investors@pampametals.com
    www.pampametals.com

    Weder die CSE noch die Investment Industry Regulatory Organization of Canada übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

    ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen betrachtet werden können. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, deren Eintreten von Pampa Metals erwartet wird, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen und im Allgemeinen, aber nicht immer, durch die Wörter erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, projiziert, Potenzial, zeigt an und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet sind oder die besagen, dass Ereignisse oder Bedingungen eintreten werden, würden, können, könnten oder sollten. Obwohl Pampa Metals davon ausgeht, dass die Erwartungen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, auf vernünftigen Annahmen beruhen, sind solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen, und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von denen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Lage der Projekte Redondo-Veronica und Cerro Buenos Aires
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/59006/PM-NR2021-June16_DEPRcom.001.png

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Pampa Metals Corp.
    Gurdeep Bains
    1200 – 750 W. Pender Street
    V6C 2T8 Vancouver, British Columbia
    Kanada

    email : gurdeep@pampametals.com

    Pressekontakt:

    Pampa Metals Corp.
    Gurdeep Bains
    1200 – 750 W. Pender Street
    V6C 2T8 Vancouver, British Columbia

    email : gurdeep@pampametals.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Pampa Metals mobilisiert Bohrgerät auf Kupferprojekte im nördlichen Chile

    veröffentlicht am 16. Juni 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 12 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: