• Vancouver, British Columbia – 22. Juni 2021 – Outback Goldfields Corp. (das Unternehmen oder Outback) (CSE: OZ) freut sich zu berichten, dass das Unternehmen mit einem systematischen Explorationsprogramm auf seinem Konzessionsgebiet Ballarat West im Herzen der Goldfelder im australischen Victoria begonnen hat.

    Wir freuen uns ungemein mit der Exploration unseres Konzessionsgebiets Ballarat West im Herzen der ertragreichen Goldfelder in Victoria zu beginnen. Im Umkreis von 10 km rund um das Konzessionsgebiet wurden mehr als 17 Millionen Unzen Gold produziert; Ballarat West ist jedoch aufgrund einer weitläufigen, aber flachen Deckschicht noch völlig unerkundet. Unser systematischer Ansatz bei der Exploration von Ballarat West zielt auf die vollständige Prüfung des Potenzials für hochgradiges Gold des Projekts ab, um neue Bohrziele zu ermitteln. Die Goldfelder in Victoria erleben gerade einen modernen Goldrausch und Outback ist ideal positioniert, um die nächste große Goldentdeckung zu machen, erklärt CEO Chris Donaldson.

    Explorationsprogramm

    Das bei Ballarat stationierte Explorationsteam hat auf Grundlage einer Zusammenstellung und Prüfung aller regionalen und konzessionsgebietsbezogenen geologischen, geochemischen und geophysikalischen Daten mehrere aussichtsreiche Schwerpunktgebiete für die Phase-I-Exploration ermittelt (z.B. die Ziele Mitchells und Grassiers, Abbildung 1, siehe Pressemeldung vom 8. Juni 2021). Das Programm wird geologische Kartierungen, Gesteinssplitterprobenahmen und geochemische Bodenuntersuchungen umfassen. Anschließende bodengestützte geophysikalische Messungen (wie beispielsweise induzierte Polarisation [IP] und Gravitation) werden unter Berücksichtigung der Ergebnisse der geochemischen Untersuchungen absolviert. Diese Untersuchungen werden entlang und quer zu bekannten und vermuteten aussichtsreichen Strukturen durchgeführt, die die Gesteine der Castlemaine-Gruppe durchkreuzen, die die nahe gelegenen Goldfelder Ballarat, Clunes, Haddon und Creswick beherbergen (Abbildung 1).

    Das Explorationsteam bemüht sich derzeit auch um den Abschluss von Zugangsvereinbarungen mit Grundbesitzer in Gebieten, die als strategisch wichtig für das Phase-I-Explorationsprogramm erachtet werden.

    Ballarat West

    Das 44.800 Hektar große Konzessionsgebiet Ballarat West ist von aussichtsreichem Gestein der Zonen Stawell und Bendigo, die durch die nach Norden verlaufende Verwerfung Avoca getrennt sind, unterlagert. Die Ziele Mitchells und Grassies sind in Sedimentgesteine der Castlemaine-Gruppe aus dem Ordovizium eingebettet und bestehen aus strukturell kontrollierten goldhaltigen Quarzriffen mit mehreren historischen Abbaustätten über eine Streichlänge von mindestens 300 Meter in Mitchells und mindestens 250 Meter in Grassies (GeoVic; gsv.vic.gov.au/). Das wahre Ausmaß dieser Mineralisierungsstrukturen ist derzeit nicht bekannt, und die Strukturen stellen vorrangige Ziele dar. Beide Ziele treten in Fenstern des Gesteins der Castlemaine-Gruppe zutage und sind von weitverbreitetem postmineralischem Deckgestein (Kies und Basalt) umgeben. Das postmineralische Deckgestein erstreckt sich zur südlichen Grenze des Konzessionsgebiets, wo es abnimmt und das Gestein der Zone Bendigo dominiert (Abbildung 1). Hier sind zahlreiche, um Quarzriffe zentrierte historische Abbaustätten dokumentiert, in Verbindung mit markanten, großflächigen, nach Norden verlaufenden Verwerfungen (z.B. die Goldfeder Linton und Haddon).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/59103/OZ_NR_Ballarat_West_Exploration_Program_Final_220621_DEPRcom.001.png

    Abbildung 1. Darstellung des Konzessionsgebiets Ballarat West und der Zielgebiete (rot gestrichelte Ovale) im Verhältnis zu den naheliegenden historischen Goldfeldern und dem Gestein der Zone Bendigo (blau) und der Zone Stawell (lila). Die Schwerpunktgebiete für die Phase-I-Exploration sind hervorgehoben. Anmerkung: Die Goldproduktionsangaben stellen historische Schätzungen dar (siehe Quellenangaben unten).

    Einbindung der Gemeinden

    Outback ist sich der Bedeutung einer offenen und ehrlichen Einbindung der Gemeinden in all unsere Explorationsaktivitäten bewusst. Wir verfolgen bei allen Explorationsarbeiten einen nachhaltigen Ansatz und stellen sicher, dass unsere Aktivitäten dem Victoria Code of Practice for Mineral Exploration (zu Deutsch: Praxiskodex für die Mineralexploration im australischen Bundesstaat Victoria) entsprechen. Daher haben wir bereits mit den Konsultationen mit den örtlichen Landeignern begonnen.

    Quellennachweis

    1. Finlay, I.S. und Douglas, P.M., 1992: Ballarat Mines and Deep Leads, Geological Survey Report 94, gsv.vic.gov.au/

    2. gemeldet in: Hughes, M.J., 1998, Explorationslizenz 4053, Haddon North/Mount Rowan, Jahresbericht für den Zeitraum zum 5. März 1998, Earth Resource Development, Department of State Development, Business and Innovation, gsv.vic.gov.au/

    3. gemeldet in:Horwood, D.J., 2011, Projekt Ballarat North, Explorationslizenz 4943, Jahresbericht für den Zeitraum zum 31. Dezember 2011, Earth Resource Development, Department of State Development, Business and Innovation, gsv.vic.gov.au/

    4. Phillips, G.N., 2010: Victorian Gold Province, Australia: a contemporary exploration guide, Geoscience Victoria Special Publication, S. 54, gsv.vic.gov.au/

    5. gemeldet in: Bericht eines unabhängigen qualifizierten Sachverständigen über die Mine Ballarat, 28. August 2020, LionGold Corp., S. 137.

    Datenprüfung und Angaben gemäß National Instrument 43-101

    Einige der Daten in dieser Pressemeldung haben historischen Charakter. Weder das Unternehmen noch ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects (NI 43-101) hat dieses Datenmaterial geprüft und Investoren sollten sich daher nicht vorbehaltlos auf diese Daten verlassen. In einigen Fällen können die Daten aufgrund eines Fehlens von Bohrkernen möglicherweise nicht verifiziert werden. Eine Mineralisierung in angrenzenden, nahegelegenen und/oder aus geologischer Sicht vergleichbaren Konzessionsgebieten lässt nicht unbedingt Rückschlüsse auf die Mineralisierung im Konzessionsgebiet des Unternehmens zu. Die technischen Angaben in dieser Pressemeldung wurden von Christopher Leslie, P.Geo., in seiner Eigenschaft als ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne von NI 43-101 geprüft und genehmigt.

    Über Outback Goldfields Corp.

    Outback Goldfields Corp. ist ein finanzstarkes Explorationsunternehmen mit einem Paket von vier sehr höffigen Goldprojekten, die sich im Umfeld und in unmittelbarer Nähe der Goldmine Fosterville in Victoria (Australien) befinden. Das erste Phase-I-Explorationsprogramm ist nun in drei der vier Konzessionsgebiete des Unternehmens im Gange. Die Goldfields-Region im australischen Victoria ist Standort einiger der hochgradigsten und kostengünstigsten Bergbaubetriebe der Welt.

    Chris Donaldson, CEO and Director

    Anfragen richten Sie bitte an:
    E-Mail: info@outbackgoldfields.com
    Tel: +1.604.900.3450

    VORSORGLICHER HINWEIS IN BEZUG AUF ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

    Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 sowie zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Bei Verwendung in dieser Pressemeldung dienen die Wörter annehmen, glauben, schätzen, erwarten, Ziel, planen, vorhersagen, könnte, würde, kann, Zeitplan und ähnliche Wörter oder Ausdrücke der Kenntlichmachung von zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen. Die zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen beziehen sich unter anderem auf: die Erschließung der Mineralprojekte des Unternehmens, einschließlich Bohrprogramme und Mobilisierung von Bohrgeräten; sowie zukünftige Mineralexplorations- und Erschließungsarbeiten.
    Zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen in Bezug auf die zukünftige Mineralproduktion, die Liquidität, die Wertsteigerung und das Kapitalmarktprofil von Outback, das zukünftige Wachstumspotenzial von Outback und seiner Geschäftstätigkeit sowie die zukünftigen Explorationspläne basieren auf den angemessenen Annahmen, Schätzungen, Erwartungen, Analysen und Meinungen des Managements, die auf der Erfahrung und Wahrnehmung des Managements in Bezug auf Trends, aktuelle Bedingungen und erwartete Entwicklungen sowie auf anderen Faktoren beruhen, die das Management unter den gegebenen Umständen für relevant und angemessen hält, die sich jedoch als falsch erweisen können. Annahmen wurden unter anderem in Bezug auf den Preis von Gold und anderen Metallen; eine ausbleibende Eskalation der COVID-19-Pandemie; Explorations- und Erschließungskosten; die geschätzten Kosten für die Erschließung von Explorationsprojekten; die Fähigkeit von Outback, sicher und effektiv zu arbeiten; und die Fähigkeit, Finanzierungen zu angemessenen Bedingungen zu erhalten, getroffen.

    Diese Aussagen spiegeln die jeweiligen aktuellen Ansichten von Outback hinsichtlich zukünftiger Ereignisse wider und basieren notwendigerweise auf einer Reihe anderer Annahmen und Schätzungen, die zwar vom Management als vernünftig erachtet werden, jedoch von Natur aus erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen, politischen und sozialen Unsicherheiten und Unwägbarkeiten unterliegen. Viele bekannte und unbekannte Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften wesentlich von den Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, und Outback hat Annahmen und Schätzungen vorgenommen, die auf vielen dieser Faktoren basieren oder mit ihnen zusammenhängen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem: die Abhängigkeit des Unternehmens von einem einzigen Mineralprojekt; die Volatilität der Edelmetallpreise; Risiken im Zusammenhang mit der Durchführung der Bergbauaktivitäten des Unternehmens in Australien; Verzögerungen bei der Regulierung, der Zustimmung oder der Erteilung von Genehmigungen; Risiken im Zusammenhang mit der Abhängigkeit vom Managementteam des Unternehmens und externen Auftragnehmern; Risiken in Bezug auf Mineralressourcen und -reserven; die Unfähigkeit des Unternehmens, eine Versicherung zur Deckung aller Risiken auf einer wirtschaftlich angemessenen Basis oder überhaupt zu erhalten; Währungsschwankungen; Risiken in Bezug auf das Versäumnis, einen ausreichenden Cashflow aus dem Betrieb zu generieren; Risiken in Bezug auf Projektfinanzierungen und Aktienemissionen; Risiken und Unbekannte, die allen Bergbauprojekten inhärent sind, einschließlich der Ungenauigkeit von Reserven und Ressourcen, der metallurgischen Ausbeute und der Kapital- und Betriebskosten solcher Projekte; Streitigkeiten über Eigentumsrechte an Konzessionsgebieten, insbesondere an unerschlossenen Konzessionsgebieten; Gesetze und Verordnungen, die die Umwelt, Gesundheit und Sicherheit regeln; die Fähigkeit der Gemeinden, in denen das Unternehmen tätig ist, mit den Auswirkungen von COVID-19 umzugehen und diese zu bewältigen; die wirtschaftlichen und finanziellen Auswirkungen von COVID-19 auf das Unternehmen; betriebliche oder technische Schwierigkeiten in Verbindung mit Bergbau- oder Erschließungsaktivitäten; die Beziehungen zu den Mitarbeitern, Arbeitsunruhen oder Nichtverfügbarkeit von Personal; die Interaktionen des Unternehmens mit den umliegenden Gemeinden und den handwerklichen Bergarbeitern; die Fähigkeit des Unternehmens, erworbene Vermögenswerte erfolgreich zu integrieren; der spekulative Charakter der Exploration und Erschließung, einschließlich des Risikos abnehmender Mengen oder Gehalte der Reserven; die Volatilität des Aktienmarktes; Interessenkonflikte bei bestimmten Board-Mitgliedern und leitenden Angestellten; mangelnde Liquidität für die Aktionäre des Unternehmens; das Risiko von Rechtsstreitigkeiten; und die Faktoren, die unter der Überschrift Risikofaktoren im Lagebericht (MD&A) von Outback angeführt sind. Die Leser werden davor gewarnt, zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen eine unangemessene Sicherheit beizumessen. Obwohl Outback versucht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die eine wesentliche Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse bewirken können, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Outback beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen zu aktualisieren, um Änderungen in den Annahmen oder Änderungen der Umstände oder andere Ereignisse, die solche Aussagen oder Informationen beeinflussen, widerzuspiegeln, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Outback Goldfields Corp
    Chris Donaldson
    Suite 700 1090 West Georgia Street
    V6E 3V7 Vancouver, British Columbia
    Kanada

    email : info@outbackgoldfields.com

    Pressekontakt:

    Outback Goldfields Corp
    Chris Donaldson
    Suite 700 1090 West Georgia Street
    V6E 3V7 Vancouver, British Columbia

    email : info@outbackgoldfields.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Outback leitet Explorationsprogramm bei Ballarat West mit einem Schwerpunkt auf einer hochgradigen Goldentdeckung ein

    veröffentlicht am 22. Juni 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 11 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: