• – Das Management wird die Pipeline-Ziele und Entwicklungsstrategien für vier präklinische und zwei klinische Programme zu einer Reihe von Erkrankungen des zentralen Nervensystems (ZNS) erörtern
    – NLS sendet den Webcast zu seiner Veranstaltung R&D Day am Dienstag, den 31. Januar um 10:00 Uhr vormittags (EST)
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/68836/NLSINTLJAN122023_DEPRcom.001.png

    ZÜRICH, SCHWEIZ / ACCESSWIRE / 12. Januar 2023 / NLS Pharmaceutics Ltd. (Nasdaq: NLSP, NLSPW) (NLS oder das Unternehmen), ein Schweizer Biopharmaunternehmen im klinischen Stadium, das auf die Erforschung und Entwicklung von innovativen Therapien für Patienten mit seltenen und komplexen Erkrankungen des zentralen Nervensystems spezialisiert ist, hat heute seine Pläne bekannt gegeben, die Fortschritte des Unternehmens im Bereich der globalen strategischen Forschung und Entwicklung sowie seine Produktkandidaten und Pipeline-Ziele für 2023 vorzustellen. Der Schwerpunkt wird auf seltenen und komplexen ZNS-Erkrankungen mit ungedecktem medizinischem Bedarf liegen. NLS wird seine bevorstehende virtuelle Forschungs- und Entwicklungsveranstaltung, den R&D Day, im Anlegerbereich auf seiner Unternehmens-Website www.nlspharma.com am 31. Januar 2023 um 10:00 Uhr vormittags (EST) in Form eines Webcasts präsentieren.

    Wichtigste Eckdaten zur Pipeline von NLS

    NLS-13 (Mazindol)

    Zielindikation: Idiopathische Hypersomnie (IH)

    – Zulassung als Orphan-Arzneimittel in den Vereinigten Staaten und Europa
    – In Phase-II-Studien zu Mazindol ER wurde dessen Wirksamkeit bei Narkolepsie-Patienten mit einer Typ-II-Störung nachgewiesen. Letztere hat starke Ähnlichkeiten mit der idiopathischen Hypersomnie (IH).
    – Vielversprechende Ergebnisse rechtfertigen die Weiterentwicklung von NLS-13 (Mazindol) zur Behandlung der IH.
    – Keine zugelassene Therapie in Europa, eine zugelassene Therapie in den Vereinigten Staaten.
    – In Europa wurde im Rahmen eines Named-Patient-Programms ein Early-Access-Programm initiiert und es besteht hier für NLSP die Möglichkeit, kurzfristig nicht verwässernde Einnahmen zu generieren.

    NLS-3 (Phacetoperan)

    Zielindikation: Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS)

    – Präklinische Studien zu NLS-3 (Phacetoperan) belegen eine mögliche Eignung als Therapeutikum bei ADHS mit verbesserter Wirksamkeit, Sicherheit und Verträglichkeit im Vergleich zu Methylphenidat.
    – Vielversprechende Ergebnisse rechtfertigen die Weiterentwicklung von NLS-3 (Phacetoperan).
    – NLS hat in den Vereinigten Staaten, Japan, China und Europa einen Patentschutz für das geistige Eigentum an NLS-3 erwirkt.

    NLS-4 (Lauflumid)

    Zielindikation: Chronisches Erschöpfungssyndrom (CES) bei Long-COVID-Patienten und Krebspatienten

    – Präklinische Studien zu NLS-4 (Lauflumid) belegen eine mögliche Eignung als Therapeutikum bei chronischen Erschöpfungszuständen in Zusammenhang mit Long-COVID (man spricht auch vom Chronischen Fatigue-Syndrom als Folge einer COVID-19-Infektion). Im Rattenmodell konnte eine raschere und bessere Genesung vom CES nachgewiesen werden.
    – Vielversprechende Ergebnisse rechtfertigen die Weiterentwicklung von NLS-4 (Lauflumid).
    – NLS hat in den Vereinigten Staaten, Kanada und Europa einen Patentschutz für das geistige Eigentum an NLS-4 erwirkt.

    NLS-8 (Melafenoxat)

    Zielindikation: Amnesie in Verbindung mit Morbus Alzheimer

    – Eine präklinische Studie zu NLS-8 (Melafenoxat), die sich auf neurodegenerative Erkrankungen und hier vor allem auf den Krankheitsverlauf bei Morbus Alzheimer (AD) konzentrierte, lieferte im Mäusemodell den Nachweis für eine Besserung der Amnesie-Symptome, die mit neurodegenerativen Erkrankungen, insbesondere AD, einhergehen.
    – Vielversprechende Ergebnisse rechtfertigen die Weiterentwicklung von NLS-8 (Melafenoxat) zur Verbesserung der Merkfähigkeit und zur Verringerung der kognitiven Symptome bei Morbus Alzheimer.
    – Das Europäische Patentamt hat die Genehmigung für die internationale Patentanmeldung Nr. PCT/EP2022/069204 erteilt, die den Wirkmechanismus von NLS-11 und seine Anwendungen in der Behandlung neurologischer Erkrankungen in Zusammenhang mit Schlafstörungen umfasst.

    NLS-11 (Benedin)

    Zielindikation: Kleine-Levin-Syndrom

    – Im Rahmen der präklinischen Entwicklung von NLS-11 (Benedin), einem innovativen Arzneimittel zur Behandlung des Kleine-Levin-Syndroms (KLS), konnte im Mäusemodell ein klinischer Nutzen im Hinblick auf die Symptome wie Hypersomnie und Erschöpfungszustände in Zusammenhang mit KLS nachgewiesen werden. Bis heute gibt es weltweit keine zugelassene Behandlung, um KLS zu heilen bzw. den Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen.
    – Vielversprechende Ergebnisse zusätzlich zu umfangreichen präklinischen Daten sowie vorläufige klinische Daten rechtfertigen die Weiterentwicklung von NLS-11 (Benedin) für die Behandlung von KLS und anderen seltenen Schlafstörungen.
    – Das Europäische Patentamt hat die Genehmigung für die internationale Patentanmeldung Nr. PCT/EP2022/069188 erteilt, die den Wirkmechanismus von NLS-11 und seine Anwendungen in der Behandlung neurologischer Erkrankungen in Zusammenhang mit Schlafstörungen umfasst.

    NLS-12 (Oxafuramin)

    Zielindikation: Lewy-Körperchen-Demenz und Parkinson-Demenz

    – Eine präklinische Studie zu NLS-12 (Oxafuramin) liefert positive Ergebnisse im Hinblick auf die Behandlung von neurologischen Erkrankungen wie Lewy-Körperchen-Demenz, Morbus Parkinson etc. anhand des NOR-Tests (Novel Object Recognition) im Mäusemodell.
    – NLS-12 wirkt spezifisch auf neurodegenerative Erkrankungen, bei denen die zentrale muskarinische Neurotransmission beeinträchtigt ist.
    – Das Europäische Patentamt hat die Genehmigung für die internationale Patentanmeldung Nr. PCT/EP2022/069200 erteilt, die den Wirkmechanismus von NLS-12 als Agonist auf muskarinische M4- und M5-Rezeptoren und seine mögliche Rolle bei der Dopaminmodulation sowie seine entsprechenden Anwendungen in der Behandlung neurodegenerativer Erkrankungen in Zusammenhang mit der Lewy-Körperchen-Demenz und/oder Morbus Alzheimer umfasst.

    Informationen zur Webcast-Veranstaltung R&D Day

    Der vom Unternehmen als Webcast gestaltete R&D Day wird am 31. Januar 2023, ab 10:00 Uhr vormittags (EST) abgehalten und ist als Video-Stream im Anlegerbereich auf der Website des Unternehmens verfügbar. Eine Aufzeichnung der Veranstaltung wird innerhalb von 48 Stunden nach Ausstrahlung auf die Website von NLS gestellt.

    Über NLS Pharmaceutics Ltd.

    NLS Pharmaceutics Ltd. (Nasdaq: NLSP) ist ein international tätiges Biopharmaunternehmen im Entwicklungsstadium, das mit einem Netzwerk von erstklassigen Partnern und international anerkannten Wissenschaftlern zusammenarbeitet und auf die Erforschung und Entwicklung von innovativen Therapien für Patienten mit seltenen und komplexen Erkrankungen des zentralen Nervensystems (ZNS) mit ungedecktem medizinischem Bedarf spezialisiert ist. Das im Jahr 2015 gegründete Unternehmen NLS hat seinen Firmensitz in der Schweiz und wird von einem erfahrenen Führungsteam geleitet, das eine Erfolgsbilanz in der Entwicklung und Vermarktung von Produktkandidaten vorweisen kann. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.nlspharma.com.

    Safe Harbor-Erklärung

    Diese Pressemitteilung enthält ausdrückliche oder implizite zukunftsgerichtete Aussagen gemäß den US-Bundeswertpapiergesetzen. So verwendet NLS beispielsweise zukunftsgerichtete Aussagen, wenn es den möglichen Nutzen seiner Produktkandidaten, die Zielindikationen seiner Produktkandidaten und das Potenzial für nicht verwässernde Einnahmen erörtert. Diese zukunftsgerichteten Aussagen und ihre Implikationen beruhen ausschließlich auf den derzeitigen Erwartungen des Managements von NLS und unterliegen einer Reihe von Faktoren und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen. Unter anderem können die folgenden Faktoren dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen: Änderungen in der Technologie und den Marktanforderungen; NLS könnte auf Verzögerungen oder Hindernisse bei der Einleitung und/oder dem erfolgreichen Abschluss seiner klinischen Studien stoßen; die Produkte von NLS könnten von den Aufsichtsbehörden nicht genehmigt werden, die Technologie von NLS könnte im weiteren Verlauf nicht validiert werden und die Methoden von NLS könnten von der wissenschaftlichen Gemeinschaft nicht akzeptiert werden; NLS könnte nicht in der Lage sein, Mitarbeiter in Schlüsselpositionen zu halten oder zu gewinnen, deren Wissen für die Entwicklung seiner Produkte wesentlich ist; es könnten unvorhergesehene wissenschaftliche Schwierigkeiten mit dem Verfahren von NLS auftreten; die Produkte von NLS könnten sich als teurer erweisen als erwartet; die Ergebnisse der präklinischen Studien korrelieren möglicherweise nicht mit den Ergebnissen der klinischen Studien am Menschen; die Patente von NLS sind möglicherweise nicht ausreichend; die Produkte von NLS können den Empfängern schaden; Änderungen der Gesetzgebung können sich nachteilig auf NLS auswirken; die Unfähigkeit, neue Technologien, Produkte und Anwendungen rechtzeitig zu entwickeln und einzuführen; der Verlust von Marktanteilen und der Preisdruck durch den Wettbewerb können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Leistungen von NLS wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen angenommen werden. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, ist NLS nicht verpflichtet, Änderungen dieser zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen, um Ereignisse oder Umstände zu berücksichtigen, die nach dem Datum dieses Dokuments eingetreten sind, oder um das Eintreten von unvorhergesehenen Ereignissen zu berücksichtigen. Ausführlichere Informationen über die Risiken und Ungewissheiten, die NLS betreffen, sind unter der Überschrift Risk Factors im Jahresbericht von NLS auf Formular 20-F für das am 31. Dezember 2021 zu Ende gegangene Jahr enthalten, der bei der Securities and Exchange Commission (SEC) eingereicht wurde und auf der Website der SEC unter www.sec.gov abrufbar ist, sowie in den späteren Einreichungen von NLS bei der SEC.

    Kontakt für weitere Informationen:

    Marianne Lambertson (Investoren & Medien)
    NLS Pharmaceutics Ltd.
    +1 239.682.8500
    ml@nls-pharma.com
    www.nlspharma.com

    QUELLE: NLS Pharmaceutics Ltd.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    NLS Pharmaceutics Ltd.
    Alex Zwyer
    The Circle 6, P.O. Box
    8058 Zürich
    Schweiz

    email : contact@nls-pharma.com

    Pressekontakt:

    NLS Pharmaceutics Ltd.
    Alex Zwyer
    The Circle 6, P.O. Box
    8058 Zürich

    email : contact@nls-pharma.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    NLS Pharmaceutics lanciert F&E-Update-Webcast, um über das wachsende Portfolio unternehmenseigener präklinischer Wirkstoffe zu berichten

    veröffentlicht am 12. Januar 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 10 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: