• Eine Kirche wird in Bernhard Glockers „Mord in St. Oskar“ zum Schauplatz eines Mords, in den eventuell ein Hexer verwickelt ist.

    BildEs herrscht große Aufregung in der kleinen Münchener Pfarrei St. Oskar: Auf dem Weg in eine Sitzung des Pfarrgemeinderates ist der Kirchenpfleger niedergestochen worden. Die pensionierte Kriminalhauptkommissarin Luise Wengler wird mit den Ermittlungen beauftragt. Erste Spuren legen Verbindungen zu einer möglichen Veruntreuung von Geldern der Pfarrei, aber auch zu einem heidnischen Kult nahe. Wurde der Kirchenpfleger Opfer eines Hexers? Die Nachforschungen gestalten sich schwierig, vor allem auch deshalb, weil die Polizei zunächst in eine ganz andere Richtung ermittelt. Dann geschieht ein zweiter Mord. Kann Luise Wengler mit ihrem Team die Untaten aufklären und die Schatten des Todes beiseite fegen, die auf dem Leben in der Pfarrgemeinde lasten?

    Mit in die Handlung des Romans „Mord in St. Oskar“ von Bernhard Glocker hinein spielen bekannte Probleme, mit denen die katholische Kirche in Deutschland schon seit langem zu kämpfen hat. Der unterhaltsame Roman ist nicht das erste Werk des im Jahr 1953 geborenen Autors. 2018 hat er via tredition einen Ratgeber für Reisefans unter dem Titel „Mit dem Auto durch die USA“ veröffentlicht. 2020 ist sein Mysterie-Politthriller „Kampf um China“ erschienen (auch via tredition).

    „Mord in St. Oskar“ von Bernhard Glocker ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-32403-9 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online“Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    tredition GmbH
    Frau Jacqueline Stumpf
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
    web ..: https://tredition.de/
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. tredition kombiniert die Freiheiten des Self-Publishing, wie kreative Freiheit, individuelle Buchgestaltung nach Wunsch oder freie Verkaufspreisbestimmung, mit der Service- und Vermarktungsstärke eines Verlages. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und E-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für den Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Tredition vertreibt Bücher im gesamten Buchhandel national und international und setzt dafür auch eigene Außendienstmitarbeiter ein. Unter den führenden Self-Publishing-Dienstleistern ist tredition ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit über 40.000 veröffentlichten Büchern.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Jacqueline Stumpf
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    web ..: https://tredition.de/
    email : presse@tredition.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Mord in St. Oskar – Kurzweiliger Kriminalroman

    veröffentlicht am 25. Juni 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 11 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: