• Toronto, Ontario, 29. April 2021 – Mindset Pharma Inc. (CSE:MSET) (FWB:9DF) (OTCQB:MSSTF) (Mindset oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass bestimmte Verbindungen der Family 4 von Mindset, eine Gruppe von zum Patent angemeldeten neuartigen chemischen Wirkstoffe, die von DMT und 5-MeO-DMT inspiriert wurden, positive In-vitro-Screening-Eigenschaften zeigen.

    James Lanthier, CEO von Mindset, sagte: N,N-Dimethyltryptamin (DMT) und 5-Methoxy-N,N-dimethyltryptamin (5-MeO-DMT) sind starke, kurzwirkende psychedelische Arzneimittel, die eine starke halluzinogene Wirkung haben. DMT und 5-MeO-DMT gewinnen als potenzielle Therapeutika für neuropsychiatrische Indikationen zunehmend an Aufmerksamkeit. Die Tiefe der psychedelischen Erfahrung, die diese Medikamente hervorrufen, zusammen mit ihrer relativ kurzen Wirkdauer machen sie zu begehrten Kandidaten für klinische Behandlungsmodelle. DMT- und 5-MeO-DMT-Analoga – optimiert für reduzierte Toxizität und verbesserte pharmakokinetische und pharmakodynamische Eigenschaften – könnten als psychedelische Arzneimittel der nächsten Generation ein beträchtliches Potenzial haben.

    Wir freuen uns, berichten zu können, dass eine Reihe von proprietären Mindset-Verbindungen der Family 4, insbesondere solche, die ein besseres Wirksamkeits- und Sicherheitsprofil von 5-MeO-DMT anstreben, eine vergleichbare funktionelle und bindende In-vitro-Wirkung zeigen und in einigen Fällen auch überlegene, agonistische Eigenschaften gegenüber den wichtigsten humanen Serotonin-Rezeptor-Subtypen, die im zentralen Nervensystem (ZNS) exprimiert werden. Dazu gehören nicht nur der 5-HT2A-Rezeptor-Subtyp, von dem bekannt ist, dass er stark mit einer psychedelischen Wirkung korreliert ist, sondern auch die 5-HT1A- und 5-HT2C-Rezeptoren. Veröffentlichte Daten deuten darauf hin, dass die Aktivierung des 5-HT1A- und des 5-HT2C-Rezeptors ebenfalls eine bedeutende unterstützende Rolle bei den subjektiven und verhaltensbedingten Wirkungen spielen könnte, die neben anderen Störungen des ZNS bei Depressionen, Angstzuständen, Stimmungsregulierung, Substanzmissbrauch und Essstörungen durch Psychedelika ausgelöst werden.

    Mindset hat auch die In-vitro-Absorption-, -Verteilungs-, -Metabolismus- und -Ausscheidungsprofile für eine Teilmenge der Verbindungen der Family 4 abgeschlossen und wie erwartet, zeigten mehrere Verbindungen eine relativ kurze Wirkdauer im Vergleich zu anderen klassischen Psychedelika.

    Diese Ergebnisse sind vielversprechend und Mindset wird seine Family 4-Verbindungen, zusammen mit mehreren anderen vielversprechenden Verbindungen aus anderen neuartigen Wirkstofffamilien, sowohl in vitro als auch in vivo weiter evaluieren und weiterentwickeln. Die von Mindset entwickelte Pipeline psychedelischer Arzneimittel der nächsten Generation wird weiter ausgebaut, und wir werden zu gegebener Zeit Aktualisierungen dieser Entwicklung bereitstellen.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    James Lanthier
    CEO
    jlanthier@mindsetpharma.com

    Jason Atkinson
    VP, Corporate Development
    jatkinson@mindsetpharma.com
    416-479-4094

    Timothy Regan
    VP, Capital Markets
    MindSet@KCSA.com
    347-487-6788

    Über Mindset Pharma Inc.

    Mindset Pharma Inc. ist ein Unternehmen zur Arzneimittelforschung und -entwicklung, das sich auf die Entwicklung optimierter und patentierbarer Psychedelika der nächsten Generation zur Behandlung neurologischer und psychiatrischer Störungen mit ungedeckten Bedürfnissen konzentriert. Mindset wurde gegründet, um pharmazeutische Assets der nächsten Generation zu entwickeln, die das bahnbrechende therapeutische Potenzial psychedelischer Medikamente nutzen. Mindset entwickelt mehrere neuartige Familien von psychedelischen Wirkstoffen der nächsten Generation sowie ein innovatives Verfahren zur chemischen Synthese von Psilocybin sowie seinen eigenen proprietären Verbindungen. www.mindsetpharma.com

    Zukunftsgerichtete Informationen
    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen zeichnen sich häufig durch Begriffe aus wie planen, erwarten, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen, möglicherweise, werden, würden, potentiell, geplant sowie ähnliche Begriffe oder Aussagen, wonach bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Bei diesen Aussagen handelt es sich lediglich um Prognosen. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Bereitstellung dieser Informationen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Informationen prognostiziert werden. Leser finden eine Beschreibung der Risiken und Unsicherheiten, mit denen das Unternehmen in Ausübung seiner Geschäftstätigkeit konfrontiert ist, in den Besprechungen und Analysen der Unternehmensführung (Managements Discussion & Analysis). Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Schätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Informationen nicht verlässlich sind.

    DIE CANADIAN SECURITIES EXCHANGE UND IHRE REGULIERUNGSORGANE HABEN DIE ANGEMESSENHEIT BZW. GENAUIGKEIT DIESER MELDUNG NICHT GEPRÜFT UND ÜBERNEHMEN DIESBEZÜGLICH KEINE VERANTWORTUNG.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert, Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Mindset Pharma Inc.
    Jason Atkinson
    401 – 217 Queen Street West
    M5V 0R2 Toronto, ON
    Kanada

    email : jatkinson@minsetpharma.com

    Pressekontakt:

    Mindset Pharma Inc.
    Jason Atkinson
    401 – 217 Queen Street West
    M5V 0R2 Toronto, ON

    email : jatkinson@minsetpharma.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Mindset Pharma gibt positive präklinische Ergebnisse seiner proprietären DMT- und 5-MeO-DMT-Verbindungen der nächsten Generation bekannt

    veröffentlicht am 29. April 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 14 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: