• Begrüßung der Zustimmung von Health Canada zu Anwendung von Psilocybin als nicht zugelassenen Arzneimittels an Patienten

    New York (New York), 6. August 2020. Mind Medicine Inc. (DE: MMQ) (MindMed), das führende Pharmaunternehmen für Psychedelika, hat den renommierten Experten für psychedelisch assistierte Therapie, Dr. Peter Gasser, als Berater für sein LSD-Experimentaltherapieprogramm des Projekts Lucy engagiert.

    Dr. Gasser hat durch klinische Forschung und die Anwendung von nicht zugelassenen Arzneimitteln an Patienten in der Schweiz Pionierarbeit für die legale, medizinische Anwendung von Psychedelika geleistet. Dr. Gasser fungiert seit 1997 als Präsident der Schweizerischen Ärztegesellschaft für Psycholytische Therapie. Durch die Anwendung von nicht zugelassenen Arzneimitteln an Patienten in der Schweiz besitzt Dr. Gasser mehrere individuelle Behandlungsgenehmigungen für die Behandlung von Patienten mit MDMA und LSD.

    Dr. Gasser und Dr. Matthias Liechti vom Universitätsspital Basel führen eine Phase-2-Studie zur LSD-gestützten Therapie von Angststörungen durch. MindMed erwarb zuvor die Exklusivlizenz für diese laufende Phase-2-Studie im Rahmen seines Kooperationsabkommens mit dem Universitätsspital Basel.

    Das Ziel des Projekts Lucy von MindMed besteht darin, eine Phase-2b-Wirksamkeitsstudie am Menschen zu starten, wobei der Schwerpunkt auf experimentellen Dosen von LSD zur Behandlung von Angststörungen liegt, die von einem Therapeuten verabreicht werden.

    Dr. Gasser ist einer der weltweit führenden Experten auf dem Gebiet der psychedelisch assistierten Therapie und es ist eine Ehre für uns, mit ihm zusammenzuarbeiten, wenn wir das Projekt Lucy zu einem erstklassigen kommerziellen Arzneimittelentwicklungsprogramm weiterentwickeln, sagte JR Rahn, Mitbegründer und Co-CEO von MindMed. Die umfassende Erfahrung und die Geschichte von Dr. Gasser bei der Behandlung von Patienten als Therapeut durch sogenannte Compassionate Use-Programme (Anm.: die Anwendung von nicht zugelassenen Arzneimitteln in Härtefällen) in der Schweiz sind auch für das Unternehmen von Interesse und werden für unsere Patienten von großem Nutzen sein.

    Dr. Gasser leistete Pionierarbeit bei der Anwendung von nicht zugelassenen Arzneimitteln an Patienten für eine psychedelisch assistierte End-of-Life-Therapie in der Schweiz. In dieser Woche genehmigte der kanadische Gesundheitsminister die Anwendung von nicht zugelassenen Arzneimitteln an Patienten zur Psilocybin-unterstützten Therapie für unheilbar kranke Patienten.

    Rahn fügte hinzu: Die Erkenntnis von Health Canada, dass psychedelische Substanzen einen medizinischen Wert und potenziellen Nutzen für Patienten aufweisen, ist für uns alle im Bereich der von Psychedelika inspirierten Medizin äußerst ermutigend. Es braucht ein ganzes Dorf an engagierten Regierungsbeamten, Wissenschaftlern, Therapeuten und Unternehmern, um wirkungsvolle Veränderungen für die Patienten herbeizuführen, und wir hoffen, dass zusätzliche klinische Studien die Aufsichtsbehörden dazu zwingen werden, weiterhin Arzneimittel auf Psychedelika-Basis zuzulassen, um den Millionen von Patienten, die an psychischen Erkrankungen und Sucht leiden, zu helfen.

    Über MindMed
    Mind Medicine (MindMed) Inc. ist ein neuropharmazeutisches Unternehmen, das von Psychedelika inspirierte Medikamente entwickelt und einsetzt, um die Gesundheit zu verbessern, das Wohlbefinden zu fördern und menschliches Leid zu lindern. Das Unternehmen hat Studien eingeleitet bzw. leitet derzeit Studien ein, die der Bewertung potenzieller Therapien zur Behandlung von Patienten mit ADHS, Angststörungen, Cluster-Kopfschmerz und Suchtmittelmissbrauch dienen. Das Führungsteam von MindMed bereichert diesen revolutionären Ansatz in der Entwicklung von Psychedelika der nächsten Generation mit seiner umfangreichen biopharmazeutischen Branchenerfahrung. Die Aktien von MindMed werden an der Börse NEO Exchange unter dem Börsensymbol MMED gehandelt. Die Aktien von MindMed können auch in den Vereinigten Staaten unter dem Börsensymbol OTC: MMEDF und in Deutschland unter dem Börsensymbol DE:BGHM gehandelt werden. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.mindmed.co.

    Medienkontakt: Anna Walsh
    E-Mail: mindmedpr@pacepublicrelations.com
    Tel.: 212-254-4730

    Investor Relations: invest@mindmed.co

    Zukunftsgerichtete Aussagen MindMed

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die Risiken und Ungewissheiten in Bezug auf zukünftige Ereignisse und die Leistung von Mind Medicine (MindMed) Inc. (MindMed) beinhalten, und die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse können erheblich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Wörter wie antizipieren, erwarten, beabsichtigen, planen, glauben, suchen, schätzen, Variationen solcher Wörter und ähnliche Ausdrücke sollen solche zukunftsgerichteten Aussagen kennzeichnen, obwohl nicht alle zukunftsgerichteten Aussagen diese kennzeichnenden Wörter enthalten. Diese Aussagen betreffen und diese Risiken und Ungewissheiten beinhalten unter anderem die Fähigkeit von MindMed und seinen Mitarbeitern, weiterhin Forschungs- und klinische Programme durchzuführen; die Fähigkeit seine Versorgungskette zu managen; den Netto-Produktabsatz der von MindMed und/oder seinen Mitarbeitern vermarkteten Produkte (zusammen Produkte); und die globale Wirtschaft; Art, Zeitpunkt und möglichen Erfolg und therapeutische Anwendungen der Produkte und Produktkandidaten sowie laufende oder geplante Forschungs- und klinische Programme; Wahrscheinlichkeit, Zeitpunkt und Umfang einer möglichen behördlichen Zulassung und Markteinführung der Produktkandidaten sowie neue Indikationen für Produkte; unvorhergesehene Sicherheitsprobleme, die sich aus der Verabreichung von Produkten und Produktkandidaten an Patienten ergeben, einschließlich schwerwiegender Komplikationen oder Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Verwendung von Produkten in klinischen Studien; Feststellungen von Regulierungs- und Verwaltungsbehörden, die die Fähigkeit zur weiteren Entwicklung oder Vermarktung von Produkten und Produktkandidaten verzögern oder einschränken können; laufende regulatorische Verpflichtungen und Aufsicht, die sich auf die Produkte, Forschungs- und klinischen Programme und die Geschäftstätigkeit von MindMed auswirken, einschließlich solcher, die sich auf den Schutz der Privatsphäre von Patienten beziehen; Unsicherheiten hinsichtlich der Marktakzeptanz und des kommerziellen Erfolgs der Produkte und Produktkandidaten von MindMed sowie die Auswirkungen von Studien auf den kommerziellen Erfolg der Produkte und Produktkandidaten; die Verfügbarkeit und das Ausmaß der Rückerstattung von Produkten durch Drittzahler, einschließlich privater Kranken- und Versicherungsprogramme, Gesundheitsfürsorgeorganisationen, Unternehmen zur Verwaltung von Apothekenleistungen und Regierungsprogramme wie Medicare und Medicaid; konkurrierende Medikamente und Produktkandidaten, die den Produkten und Produktkandidaten überlegen sein könnten; das Ausmaß, in dem die Ergebnisse aus den von MindMed oder seinen Kooperationspartnern durchgeführten Forschungs- und Entwicklungsprogrammen in anderen Studien repliziert werden und zu therapeutischen Anwendungen führen können; die Fähigkeit von MindMed, Lieferketten für mehrere Produkte und Produktkandidaten herzustellen und zu verwalten; die Fähigkeit von MindMeds Kooperationspartnern, Zulieferern oder anderen Dritten (falls zutreffend), Herstellung, Abfüllung, Veredelung, Verpackung, Etikettierung, Vertrieb und andere Schritte im Zusammenhang mit MindMeds Produkten und Produktkandidaten durchzuführen; unerwartete Ausgaben; die Kosten für die Entwicklung, Herstellung und den Verkauf von Produkten; die Fähigkeit von MindMed, seine Finanzprognosen oder Richtlinien sowie Änderungen der diesen Prognosen oder Richtlinien zugrunde liegenden Annahmen zu erfüllen; die Möglichkeit, dass ein Lizenz- oder Kooperationsvertrag ohne weiteren Produkterfolg gekündigt oder beendet wird; und Risiken im Zusammenhang mit geistigem Eigentum anderer Parteien und damit verbundenen anhängigen oder zukünftigen Rechtsstreitigkeiten, anderen Rechtsstreitigkeiten und anderen Verfahren und behördlichen Untersuchungen, die sich auf MindMed und/oder seine Geschäftstätigkeiten beziehen, dem letztendlichen Ergebnis solcher Verfahren und Untersuchungen und den Auswirkungen, die die oben genannten Punkte auf das Geschäft, die Aussichten, die Betriebsergebnisse und die Finanzlage von MindMed haben können. Alle zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den aktuellen Einschätzungen und Beurteilungen des Managements. MindMed übernimmt keine Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung zukunftsgerichteter Aussagen, einschließlich.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Mind Medicine Mindmed Inc.
    JR Rahn
    One World Trade Center, Suite 8500
    10007 New York
    USA

    email : jr@mindmed.co

    Pressekontakt:

    Mind Medicine Mindmed Inc.
    JR Rahn
    One World Trade Center, Suite 8500
    10007 New York

    email : jr@mindmed.co


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    MindMed ernennt Experten für psychedelisch assistierte Therapie, Dr. Peter Gasser, zum klinischen Berater für Projekt Lucy

    veröffentlicht am 6. August 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 18 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: