• Die Media Exklusiv GmbH ist der richtige Ansprechpartnern rund um die Themen Faksimile & Bücher. Media Exklusiv erklärt, wie sich das Handwerk der Buchbinderei entwickelt hat.

    BildMedia Exklusiv weiß, dass Bücher alltäglich und überall zu finden sind. Alle sind fein säuberlich gedruckt und gebunden. Doch trotz der industriellen Herstellung der Bücher gibt es auch heute noch einige, die das traditionelle Handwerk der Buchbinderei ausführen, was insbesondere in Hinsicht auf die Herstellung von Faksimile von Bedeutung ist. Ehe sich das traditionsreiche Handwerk der Faksimilierung ausbilden konnte, mussten erst die Bücher und der Buchdruck erfunden werden, erklärt Media Exklusiv.

    Daher nachgefragt bei Media Exklusiv:

    o Wie entstanden die ersten Bücher?
    o Seit wann gibt es den Buchdruck?
    o Wie entstand die Buchbinderei?

    MEDIA EXKLUSIV: WIE ENTSTANDEN DIE ERSTEN BÜCHER?

    Die Media Exklusiv GmbH erläutert, dass es im 1. Jahrhundert nach Christus die ersten Bücher gab, die der heutigen Form bereits recht ähnlich waren. Bereits davor gab es beschriebene Seiten, aber in Form von Pergament- oder Papyrusrollen. Ab dem 1. Jahrhundert vor Christus, erklärt Media Exklusiv, veränderte sich die lose „Blattsammlung“ und Papyrus oder Pergament wurden zu sogenannten Kodizes gebunden. Dabei war die koptische Bindung die gängigste Methode: Mehrere Pergamentschichten werden mittels eines Fadens zusammengebunden. Wird ein Faksimile von solch einem Dokument hergestellt, wird die gleiche Technik natürlich auch heute noch verwendet, damit das Faksimile dem Original in nichts nachsteht.
    Media Exklusiv erörtert weiter, dass ab dem 2. Jahrhundert nach Christus die ersten Kodizes mit weichen Einbänden geschützt wurden, ähnlich den heutigen Taschenbucheinbänden. Im Laufe der Zeit wurde die Buchherstellung immer weiterentwickelt. Das lag unter anderem auch an der steigenden Bevölkerungszahl, die lesen konnte, erklärt die Media Exklusiv GmbH weiter. Sogenannte Gürtelbücher wurden erfunden. Die in Leder gebundenen Bücher konnten an den Gürteln befestigt werden, wodurch ihre Besitzer sie immer bei sich tragen konnten. Meist handelte es sich dabei um religiöse Bücher, so Media Exklusiv, die heute gerne als Faksimile hergestellt werden.

    MEDIA EXKLUSIV: SEIT WANN GIBT ES DEN BUCHDRUCK?

    Media Exklusiv informiert, dass durch das wachsende Interesse an Büchern und die Entstehung der ersten Universitäten in Europa die Produktion der Bücher beschleunigt werden musste. Hierzu erfand Johannes Gutenberg 1450 den modernen Buchdruck mit beweglichen Lettern. Diese hatten den Vorteil, dass Buchstaben rasch austauschbar waren und lange Texte schnell vervielfältigt werden konnten. Die Auswirkungen für die Buchherstellung waren sehr groß, wie die Media Exklusiv GmbH erklärt:

    o Durch die Entwicklung der Buchdruckmaschine konnten nun mehrere Hundert Bücher zu einem Thema hergestellt werden. Zum Vergleich: ein Mönch benötigte 1 Jahr für ein 100 Seiten dickes handgeschriebenes Buch.
    o Die Produktionskosten für Bücher wurden reduziert. Die ersten Massenwaren entstanden.
    o Bücher waren nun nicht mehr nur den reichen Bürgern vorbehalten, auch die ärmere Bevölkerung fand Zugang dazu.

    MEDIA EXKLUSIV: WIE ENTWICKELTE SICH DIE BUCHBINDEREI NACH DEM BUCHDRUCK WEITER?

    Media Exklusiv merkt an, dass durch das vermehrte Aufkommen der Bücher auch das Gewerbe der Buchbinderei im Mittelalter immer mehr gefragt war. Vor der bahnbrechenden Entwicklung Gutenbergs war die Buchbinderei auf die Klöster beschränkt. Ab dem 15./16. Jahrhundert begann der erste Konkurrenzkampf zwischen klösterlichen Buchbindereien und bürgerlichen, erklärt Media Exklusiv weiter. Die voranschreitende Industrialisierung verlangte aber ihren Tribut. Die ersten Fabriken entstanden, die Buchbinderei lief wie am Fließband. Seit dem 20. Jahrhundert ist das Handwerk der Buchbinderei in den meisten Fällen ein rein industrieller und mechanisierter Prozess. Um die eigentliche Kunstform der Buchbinderei zu wahren, gibt es laut Media Exklusiv heute aber immer mehr Hersteller, die die traditionelle Form der Buchbinderei wieder aufleben lassen. Gerade in Hinsicht auf die Herstellung von hochwertigen Faksimiles ist das sehr wichtig. Schließlich soll ein Faksimile seinem Original zu 100% gleichen, weswegen die exklusiven Stücke genauso hergestellt werden, wie der original Kodex, informiert Media Exklusiv.

    ——————————————————–

    Media Exklusiv GmbH: Produktportfolio streng limitierter Faksimile-Editionen
    und Ansprechpartner für Fragen und Beratungen rundum das Thema Faksimile

    Als fachkundiges Unternehmen bietet die Media Exklusiv GmbH für Liebhaber und Sammler gleichermaßen ein breitgefächertes Produktportfolio mit streng limitieren Faksimile-Editionen an und begeistert damit deutschlandweit seine Kunden. Die Media Exklusiv GmbH bietet jedoch nicht nur einfach Faksimile an, sondern steht Interessenten für Fragen und Beratungen rund um das Thema Faksimile zur Verfügung. Die Media Exklusiv GmbH beteiligt sich stets gerne an der Aufklärung und Bildung in der Kunst und ist ein geschätzter Ansprechpartner.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Media Exklusiv GmbH
    Herr Marco Krause
    Am Anger 35
    33332 Gütersloh
    Deutschland

    fon ..: 05241 – 9951630
    web ..: https://media-exklusiv.com/
    email : info@media-exklusiv.com

    Die Media Exklusiv GmbH hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kulturschätze der Menschheit als Faksimile interessierten Liebhabern und Sammlern zugänglich zu machen. Durch unsere langjährige Erfahrung können wir Ihnen eine individuelle, fachkundige und kompetente Beratung garantieren und Ihnen exklusive und limitierte Faksimileausgaben einmalig schöner Prachthandschriften anbieten.

    Pressekontakt:

    Media Exklusiv GmbH
    Herr Marco Krause
    Am Anger 35
    33332 Gütersloh

    fon ..: 05241 – 9951630
    web ..: https://media-exklusiv.com/
    email : info@media-exklusiv.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Media Exklusiv: Kunst & Entwicklung der Buchbinderei

    veröffentlicht am 23. April 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 9 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: