• In der heutigen Wirtschaftslage ist es für ein Unternehmen von entscheidender Bedeutung, Marktchancen zu nutzen, wenn sich ein IPO-Fenster öffnet.

    BildUnterschätzen Sie daher niemals die Opportunitätskosten. Ein Unternehmen muss auch verstehen, was es braucht, um das Beste aus der Gelegenheit zu machen. Die potenziellen Vorteile reichen aus, um einen Börsengang für viele Unternehmen erstrebenswert zu machen. Der Erfahrung nach gehen viele Unternehmen davon aus, dass ein Börsengang weniger kostspielig ist, als er tatsächlich in der Realität ist.

    Dazu gehören die zusätzlichen Kosten, die für die Durchführung einer IPO-Anmeldung erforderlich sind, die Veröffentlichung und regelmäßige Ausgaben, um das Unternehmen bereit zu halten, als öffentliche Einrichtung zu funktionieren. Die Einhaltung angemessener Erwartungen für diese Ausgaben trägt dazu bei, die Budgets unter Kontrolle zu halten, reduziert das Risiko unerwarteter Ausgaben und stellt sicher, dass alle Beteiligten auf der gleichen Seite sind.

    Da in Deutschland Investmentbanken ein Unternehmen an die Börse bringen, erheben sie Zeichnungsgebühren. Nachfolgend eine Übersicht über die verschiedenen sonstigen Kosten:

    Underwriter-Gebühren
    Roadshow-Kosten
    Druckkosten
    Listungsgebühren
    Restrukturierungskosten
    Kosten des neuen Verwaltungsrats
    Compliance-Kosten
    Anwaltskosten
    Auditorenhonorare
    Beratungsgebühren

    In Deutschland muss mit einen unteren bis mittleren 7-stelligen Betrag gerechnet werden, in den USA dagegen, inklusive Colisting, wird ein 6-stelliger Betrag selten überschritten.

    Mehr dazu: https://l-capital.uk/aktiengesellschaft

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    L-Capital – Blackcore UK Ltd
    Herr Harald de Vries
    63-66 Hatton Garden, Fifth Floor, Suite 23
    EC1N 8LE London
    Großbritannien

    fon ..: +44 845 891 0560
    web ..: http://www.l-capital.uk
    email : info@l-capital.uk

    L-Capital ist eine Consulting Company mit den Schwerpunkten Unternehmensfinanzierungen, Prozessfinanzierung, Vorratsgesellschaften und Marketing. Das Londoner Unternehmen übernimmt die komplette Kapitaleinwerbung oder bringt Unternehmer und Anleger zusammen. Es werden 3 Wege der Kapitalbeschaffung angeboten:

    1. PAKET CAPITAL SEEKERS
    L-Capital & Partner bietet den direkten Zugang zu einem der hochkarätigsten Investorennetzwerke der Welt mit den kompletten Kontaktdaten und Investitionsschwerpunkten von 208.784 Investoren.

    2. PAKET MEETING – ab 1 Mio bis 5 Mio
    L-Capital & Partner arrangiert für Unternehmer ein oder mehrere Treffen mit handverlesenen Investoren, die genau zum Finanzierungsprojekt passen.

    3. PAKET CONTRACT – ab 1 Mio nach oben offen
    L-Capital & Partner werben das gewünschte Kapital ein und bringen unterschriftsreife Verträge mit Investoren.

    Pressekontakt:

    L-Capital – Blackcore UK Ltd
    Herr Harald de Vries
    63-66 Hatton Garden, Fifth Floor, Suite 23
    EC1N 8LE London

    fon ..: +44 845 891 0560
    web ..: http://www.l-capital.uk
    email : info@l-capital.uk


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    L-Capital – Kosten eines IPO in den USA, Deutschland und EU

    veröffentlicht am 30. Mai 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 48 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: