• Vancouver, 30. Dezember 2020 – Exploits Discovery Corp. (Exploits oder das Unternehmen) (CSE: NFLD) (FWB: 634-FF) zieht zum Jahresende eine Bilanz seiner Explorationstätigkeit in seinen Konzessionsgebieten im Goldgürtel der Exploits Subzone in Zentral-Neufundland und stellt seine Explorationspläne für Entdeckungen im Jahr 2021 vor.

    Im Laufe des Jahres 2020 stellte Exploits den bisher größten Konzessionsblock im viel versprechenden Goldgürtel in Neufundland mit derzeit über 2.110 km2 zusammen; dazu gehören sieben bekannte Projekte mit Goldvorkommen als weitere zu erschließende Zielgebiete. Die Feldarbeiten starteten im Juni und wurden am 15. Dezember 2020 abgeschlossen.

    Während der Feldsaison 2020 wurden folgende Tätigkeiten durchgeführt:

    – 3 Bodenprobenahmeprogramme mit SGH-Analyse (Spatiotemporal Geochemical Hydrocarbon) mit Entnahme von insgesamt 4.161 Proben
    – Beauftragung von Goldspot Discovery Corp als Berater für unsere detaillierte Zieldefinition für Bohrungen in bekannten und neuen Gold-Prospektionsgebieten
    – Schürfgrabungen, Kartierung und Probenahme in Jonathans Pond zur Nachverfolgung von Proben mit sichtbarem hochgradigem Gold (weitere Ergebnisse stehen noch aus)
    – Probenahme im Projekt Dog Bay mit zwei neuen sichtbaren Goldfundstellen (die Ergebnisse stehen noch aus)
    – Probenahme in den Projekten Katie und Great Bend (die Ergebnisse stehen noch aus)
    – Planung für groß angelegte luftgestützte geophysikalische magnetische und elektromagnetische Untersuchungen

    Michael Collins, der President und CEO, erklärte dazu wie folgt: 2020 war mit dem Börsengang von New Found Gold und der Erarbeitung eines neuen Abbaumodells auf der Basis der Entdeckung in der Keats Zone von New Found Gold ein arbeitsreiches Jahr in der Exploits Subzone.

    Das Team von Exploits Discovery hat dieses neue Modell sehr früh verstanden und schnell gehandelt, um den Konzessionsblock zu erweitern und die Grundlagenexploration auf den Weg zu bringen. Das Unternehmen ist gut aufgestellt, um diese Dynamik 2021 zu nutzen und in unseren hochwertigen Projekten in der Exploits Subzone weitere Vorkommen zu entdecken.

    4.161 Bodenproben mit Spatiotemporal-Geochemical-Hydrocarbon-Analyse (SGH-Analyse) aus drei Konzessionsgebieten: Durch die Ergebnisse der SGH-Bodenanalyse, die für Jonathans Pond eingegangen sind, konnte erfolgreich eine Korrelation der anomalen Goldwerte mit bekannten Vorkommen hergestellt werden; sobald die übrigen Ergebnisse vorliegen, werden diese voraussichtlich wesentlich dazu beitragen, dass Exploits ein besseres Verständnis der glazialen Ablagerungen erlangt und Goldziele im Muttergestein für Folgeprogramme im Jahr 2021 identifiziert. Im Jahr 2020 wurden drei weitere SGH-Bodenprogramme durchgeführt; dabei deckten ein Raster mit 2.021 Proben 4 km² und ein Raster mit 1.000 Proben 2,5 km² im Projekt Dog Bay sowie ein Raster mit 1.041 Proben 2,5 km² im Projekt Tru Grit ab. Bisher liegen erst die Ergebnisse für die Orientierungsuntersuchung mit 99 Proben in Jonathans Pond vor; die Ergebnisse für die anderen drei Programme werden für Januar 2021 erwartet.

    Goldspot Discoveries Corp. wurde damit beauftragt, die Zielfestlegung durch KI-Analyse der Daten aus den Boden- und Gesteinsproben in Bezug auf geophysikalische, strukturell geologische und geochemische Eigenschaften zu unterstützen. Es wurde bereits eine groß angelegte Zusammenstellung öffentlich zugänglicher geophysikalischer und geochemischer Daten eingeleitet, die in den Wintermonaten fortgesetzt wird und Ziele für das Ground Truthing im Frühjahr 2021 generieren soll. Goldspot trug wesentlich zur Zieldefinition des Entdeckungsbohrlochs von New Found Gold in der Keats Zone bei und wird in den Projekten von Exploits vergleichbare Verfahren anwenden.

    Prospektion und Geologie: Im Laufe der Feldsaison haben die Geologen von Exploits in den Projekten Jonathans Pond, Mt. Peyton, Dog Bay und Great Bend mit lokalen Prospektionsteams zusammengearbeitet. In Jonathans Pond, dem fortgeschrittensten Projekt von Exploits, wurde eine detaillierte geologische und strukturelle Karte erstellt, um Krustendeformationen zu definieren und mit der sichtbaren Goldmineralisierung in Verbindung zu bringen. Diese Arbeiten haben einen strukturellen Rahmen geschaffen, den das Unternehmen auf regionaler Ebene zur Definition weiterer Zielgebiete anwenden kann. Die Prospektionsarbeiten haben zur Entdeckung mehrerer sichtbarer Goldfunde in Quarzgängen im gesamten Projekt Dog Bay geführt, wobei bisher 276 Proben an das Labor geschickt wurden und die Ergebnisse für Anfang Januar 2021 erwartet werden. In Jonathans Pond, Mt. Peyton und Great Bend wurden weitere 157 Proben entnommen, wobei ca. 70 % der Ergebnisse schon vorliegen; unter anderem liegen Proben mit sichtbarem Gold und Werten von 28,0 g/t Au und 28,8 g/t Au aus Jonathans Pond vor. Durch eine Mineralisierung des Typs vulkanogene Massivsulfidlagerstätte und ein neu entdecktes Nichtedelmetall-Vorkommen in Great Bend bzw. Dog Bay wurden weitere Modelle für Mineralablagerungen im Goldgürtel der Exploits Subzone erstellt, die zu dem epizonalen orogenen Goldsystem, das derzeit erkundet wird, hinzukommen. Die Proben aus den VMS- und Nichtedelmetall-Fundstellen in den Projekten Katie und Dog Bay werden gegenwärtig im Labor untersucht, wobei die Ergebnisse im Januar 2021 vorliegen sollen.

    Schürfgrabungsprogramm in Jonathans Pond: Die ab Oktober im Projekt Jonathan’s Pond durchgeführten Schürfgrabungen und Schlitzproben konzentrierten sich auf die Erweiterung der Streichlänge der zuvor freigelegten Quarzgänge sowie die Erkundung des Gabbro-Muttergesteins. Durch die Freilegung von Ausbissen konnte die Streichlänge des JP-Gangs auf 250 Meter erweitert werden; dieser bleibt in alle Richtungen offen. Bisher wurden mit Schürfgrabungen 350 Meter ausgehoben und durch Schlitzproben beprobt. Es wurden 284 Proben entnommen, die zwischen 1 und 2 Meter lang sind. Für ca. 10 % der entnommenen Proben liegen Untersuchungsergebnisse vor; diese umfassen 0,44 ppm Au über 5 Meter, einschließlich 1 Meter mit 0,80 ppm Au in alteriertem Gabbro über 60 Meter nordwestlich des JP-Gangs. Die Goldmineralisierung in dem alterierten Gabbro stellt die Entdeckung eines weiteren Mineralisierungstyps neben dem im Quarzgang gelagerten Gold des JP-Gangs dar. Wir gehen davon aus, dass die Ergebnisse für die restlichen Proben bis Anfang Januar 2021 eingehen.

    Explorationsplanung für 2021: Die positiven Ergebnisse aus der Prospektion sowie ein besseres Verständnis der strukturellen Kontrollen der Mineralisierung liefern Exploits Ziele mit hoher Priorität, die 2021 weiter verfolgt werden.

    – In der Planungsphase für das kommende Jahr sind die geologische Kartierung, geophysikalische Untersuchungen, die SGH-Bodenprobenahme und Schürfgrabungen in diesen neu im Blickpunkt stehenden Gebieten in Verbindung mit der Prospektion noch unerkundeter Regionen in den Konzessionsgebieten des Unternehmens vorgesehen.
    – Durch die laufende Integration neuer geochemischer, geologischer, struktureller und geophysikalischer Daten in das maschinelle Lernprogramm von Goldspot sowie dessen hervorragende Kenntnis der Exploits Subzone wird die Zielgenerierung in Echtzeit mit dem Fokus auf die Erschließung mehrerer bohrbereiter Prospektionsgebiete vorangetrieben.

    Exploits Discovery geht von Möglichkeiten der Partnerschaft mit anderen Explorationsunternehmen im Jahr 2021 aus, um Entdeckungen zu beschleunigen und das Potenzial für unsere Aktionäre zu erhöhen, während gleichzeitig die Kosten und Risiken begrenzt werden.

    Bekanntmachung gemäß NI 43-101

    Ian Herbranson, P.Geo, ist der Vice President of Exploration des Unternehmens und ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101. Herr Herbranson hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

    Über Exploits Discovery Corp.

    Exploits Discovery Corp. ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den Erwerb und die Erschließung von Mineralprojekten in der kanadischen Provinz Neufundland gerichtet ist. Das Unternehmen besitzt zurzeit die Projekte Middle Ridge, True Grit, Great Bend, Mt. Peyton, Jonathans Pond, Gazeebow und Dog Bay, die zusammen eine Fläche von ungefähr 2.111 Quadratkilometern aufweisen.

    Alle Projekte des Portfolios von Exploits liegen innerhalb der Exploits Subzone.

    Exploits ist der Auffassung, dass die Exploits Subzone, die sich 200 Kilometer von der Dog Bay südwestlich bis zur Bay dEspoir erstreckt, seit den letzten großen Explorationsprogrammen in den 1980er Jahren vernachlässigt wurde. In den vergangenen 40 Jahren wurden hinsichtlich des Verständnisses der Goldmineralisierung in der Region schrittweise Fortschritte verzeichnet. Dieses gesamte Wissen fließt nun in diskrete und effektive Explorationsmodelle ein, die zu Entdeckungen geführt haben, wie etwa jene von New Found Gold im Jahr 2019 mit 92,86 Gramm Gold pro Tonne auf 19,0 Metern in Oberflächennähe. Die Exploits Subzone und die GRUB-Regionen standen während des gesamten Jahres 2020 im Mittelpunkt größerer Absteckungen und Finanzierungen, wobei für das Gebiet bis 2021 verstärkte Explorationsaktivitäten prognostiziert werden.

    Das Team von Exploits, das über beträchtliche Erfahrung und Know-how vor Ort verfügt, hat die gesamte Exploits Subzone untersucht und einzelne Landpakete für Absteckungen oder Joint Ventures ausgewählt, wo die Möglichkeit für erstklassige Entdeckungen und die Erschließung von Minen besteht. Exploits beabsichtigt, sein lokales Team und die größere Verlagerung des Verständnisses zu nutzen und zu einem der umfassendsten Erkundungsunternehmen in der Exploits Subzone zu werden.

    FÜR DAS BOARD
    /gez./ Michael Collins
    President und CEO

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Michael Collins, CEO
    Tel: (604) 681-3170

    Die Canadian Securities Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf zukünftige Ereignisse oder zukünftige Leistungen beziehen und die aktuellen Erwartungen und Annahmen der Unternehmensführung widerspiegeln. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Ausdruck der aktuellen Ansichten der Unternehmensführung und basieren auf Annahmen, die vom Unternehmen auf Grundlage der ihm derzeit zur Verfügung stehenden Informationen getroffen wurden. Die Leser werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen keine Versprechen oder Garantien darstellen und Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind, die dazu führen können, dass die zukünftigen Ergebnisse wesentlich von den in diesen Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen. Diese beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf: die Marktlage; die Verfügbarkeit von Finanzierungen; die tatsächlichen Ergebnisse der Exploration und anderer Aktivitäten des Unternehmens; Umweltrisiken; zukünftige Metallpreise; Betriebsrisiken; Unfälle; arbeitsrechtliche Angelegenheiten; Verzögerungen bei der Einholung von Regierungsgenehmigungen und -zulassungen; sowie andere Risiken in Verbindung mit dem Bergbausektor. Alle zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung sind durch diesen vorsorglichen Hinweis bzw. jene Hinweise in unseren Einreichungen auf SEDAR (www.sedar.com) eingeschränkt. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt dieser Mitteilung und das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung sie zu aktualisieren oder zu revidieren, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Exploits Discovery Corp.
    Investor Relations
    #1100-595 Howe St
    V6C 2T5 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@exploits.gold

    Pressekontakt:

    Exploits Discovery Corp.
    Investor Relations
    #1100-595 Howe St
    V6C 2T5 Vancouver, BC

    email : info@exploits.gold


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Jahresrückblick von Exploits Discovery für 2020 und Explorationspläne für 2021

    veröffentlicht am 30. Dezember 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 10 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: