• 12. JANUAR 2021: Filo Mining Corp. (TSXV:FIL) (Nasdaq First North Growth Market: FIL)(OTCQX: FLMMF) („Filo Mining“ oder das „Unternehmen“ www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/filo-mining-corp/ ) freut sich, ein Update über den Fortschritt des Bohrprogramms der aktuellen Saison bei Filo del Sol zu geben.

    Vier Diamantbohrgeräte bohren nun auf Filo del Sol, wobei ein fünftes noch vor Ende Januar hinzukommen soll. Die Bohrungen konzentrieren sich derzeit auf das große aussichtsreiche Gebiet nördlich der Lagerstätte Filo und zielen sowohl auf Erweiterungen der Ressource als auch auf Gebiete mit hohem Potenzial für die Entdeckung einer neuen Mineralisierung ab.

    „Wir sind nun mit Volldampf in der Bohrkampagne 2020/2021 und freuen uns, die Hinzunahme eines fünften Bohrgeräts bekannt zu geben, um das Bohrprogramm zu beschleunigen. Wir beginnen mit umfangreichen Bohrtests nördlich der derzeit definierten Lagerstätte, wobei Bohrtiefen von mindestens 1 Kilometer angestrebt werden, was den tiefsten Bohrungen entsprechen würde, die jemals bei Filo del Sol gebohrt wurden“, sagte Jamie Beck, President und CEO. „Filo ist eine der wenigen fortgeschrittenen, groß angelegten Erschließungsmöglichkeiten, die ein zu erwartendes Versorgungsdefizit bei Kupfer füllen sollen. Im Januar 2019 haben wir eine Vormachbarkeitsstudie für den obersten Oxidanteil der Lagerstätte abgeschlossen, die das robuste wirtschaftliche Potenzial des Projekts belegt . Vor dem Hintergrund steigender Metallpreise und eines bereits überzeugenden Produktionsfalls wird es eine aufregende Saison werden, da Filo weiterhin mehr über die endgültige Größe der zugrunde liegenden Sulfidmineralisierung erfahren wird.“

    Bohrung FSDH041 ist eine Step-Out-Bohrung 200 Meter nördlich von FSDH032 (1.009m mit 0,95% CuEq (0,57% Cu, 0,39g/t Au, 11,1g/t Ag)), die eine Erweiterung der Mineralisierung erwarten lässt.

    FSDH037 befindet sich 400 Meter nördlich von FSDH041 und zielt auf die nördliche Erweiterung des Trends mit hoher Leitfähigkeit, der den nördlichen Teil der bekannten Lagerstätte definiert. Das Bohrloch VRC092, das 2015 bis in eine Tiefe von 353 m gebohrt wurde, liegt auf halbem Weg zwischen FSDH041 und FSDH037 und durchteufte 191 m bis zum Ende des Bohrlochs mit 0,28 % Cu und 0,11 g/t Au.

    Die Bohrlöcher FSDH043 und FSDH042 befinden sich 580 m bzw. 910 m nördlich von FSDH037 und zielen auf geophysikalische Anomalien, die von starken Alterations- und geochemischen Bodenanomalien an der Oberfläche unterstützt werden.

    Das erste Bohrloch des Programms, FSDH040, wurde in einer Tiefe von 212 Metern aufgrund schwieriger Bodenbedingungen in einem Bereich der Lagerstätte abgebrochen, der sich in der Vergangenheit als schwierig zu bohren erwiesen hat. Dieses Bohrloch zielte darauf ab, die hochgradige Zone zu erweitern, die in der letzten Saison in Bohrloch FSDH038 angetroffen wurde, das aufgrund des frühen Abbruchs der Saison inmitten wachsender Sorgen über die Pandemie bei 383 m abgebrochen wurde (die letzten 73 m mit 2,04 % CuEq (1,19 % Cu, 1,06 g/t Au, 8,8 g/t Ag)). Dies bleibt ein Ziel mit hoher Priorität für das Unternehmen und wir werden versuchen, dieses Gebiet im Laufe der Saison erneut zu aufzusuchen.

    Die Bohrungen während der Saison 2019/2020 zeigten, dass die Lagerstätte stark in die Tiefe reicht, mit Abschnitten von mehr als 1 km und der Boden der Mineralisierung der Lagerstätte noch nicht erreicht wurde. Das Programm 2020/2021 ist darauf ausgelegt, nach Erweiterungen dieser tiefen Mineralisierung in Richtung Norden zu suchen, wo sie über FSDH032 hinaus völlig offen ist. Oberflächendaten (geologische Kartierungen, Alterationsproben und geochemische Proben) sowie geophysikalische Daten deuten darauf hin, dass sich dieselbe geologische Umgebung, die die Lagerstätte Filo del Sol beherbergt, über mindestens 2 Kilometer nördlich dieses Bohrlochs fortsetzt; Bohrungen sind geplant, um dieses Gebiet bis in eine Tiefe von mindestens 1.000 Metern zu erkunden.

    Jamie Beck
    Präsident und CEO

    ÜBER FILO DEL SOL

    Filo del Sol ist eine hochsulfidierte epithermale Kupfer-Gold-Silber-Lagerstätte, die mit einem oder mehreren großen Porphyr-Kupfer-Gold-Systemen in Verbindung steht. Sich überschneidende Mineralisierungsereignisse in Kombination mit Verwitterungseffekten, einschließlich supergener Anreicherung, haben mehrere verschiedene Mineralisierungsarten hervorgebracht, einschließlich strukturell kontrolliertem Gold, hochgradigem Silber (+/- Kupfer) im Manto-Stil und hochgradigem, supergen angereichertem Kupfer innerhalb einer breiteren Hülle aus disseminierter Sulfidkupfer- und Goldmineralisierung. Diese komplexe geologische Geschichte hat einen heterogenen Erzkörper geschaffen, der durch Zonen mit sehr hochgradiger Kupfer- +/- Gold- +/- Silbermineralisierung innerhalb einer großen Umhüllung mit homogenerer, niedrig gradigerer Mineralisierung gekennzeichnet ist.

    QUALIFIZIERTE PERSONEN UND TECHNISCHE HINWEISE

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen zum Projekt Filo del Sol wurden von Bob Carmichael, B.A.Sc., P.Eng. geprüft und genehmigt, der die qualifizierte Person gemäß NI 43-101 ist. Herr Carmichael ist Vice President, Exploration des Unternehmens und hat die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen geprüft und genehmigt. Die Proben wurden im Lager Batidero von Filo Mining in der Nähe des Projektgeländes von Mitarbeitern des Unternehmens geschnitten. Diamantbohrkerne wurden in 2-Meter-Intervallen (außer dort, wo sie durch geologische Kontakte verkürzt wurden) mit einer Steinsäge auf Sulfidmineralisierungen untersucht. Die Oxidmineralisierung wurde mit einem Kernspalter geschnitten, um die Auflösung von wasserlöslichen Kupfermineralien während des Nasssägeverfahrens zu verhindern. Der Kerndurchmesser ist eine Mischung aus PQ, HQ und NQ, abhängig von der Tiefe des Bohrlochs. Die Proben wurden im Camp eingetütet und markiert und für den Transport per LKW nach Copiapo, Chile, verpackt. Die Proben wurden an das ALS-Aufbereitungslabor in Copiapo geliefert, wo sie zerkleinert wurden und ein 500g-Split auf 85% durch 200 Mesh pulverisiert wurde. Die aufbereiteten Proben wurden an das ALS-Untersuchungslabor in Santiago (Chile) für Kupfer-, Gold- und Silberuntersuchungen geschickt, wobei ein zweiter Teil an das ALS-Labor in Lima (Peru) für Multi-Element-ICP- und sequenzielle Kupferanalysen geschickt wurde. ALS ist ein akkreditiertes Labor, das vom Unternehmen unabhängig ist. Die Golduntersuchungen erfolgten mittels Brandprobe mit AAS-Abschluss an einer 30-g-Probe. Kupfer und Silber wurden mittels Atomabsorption nach einem Aufschluss mit 4 Säuren untersucht. Die Proben wurden auch auf eine Reihe von 36 Elementen mit ICP-ES analysiert und eine sequentielle Kupferlaugungsanalyse wurde bei jeder Probe mit einem Kupfergehalt von mehr als 500 ppm (0,05%) durchgeführt. Kupfer- und Goldstandards sowie Leerproben und Duplikate (Feld, Aufbereitung und Analyse) wurden zur Qualitätskontrolle zufällig in die Probenfolge eingefügt. Im Durchschnitt handelt es sich bei 9 % der eingereichten Proben um Qualitätskontrollproben. Es wurden keine Probleme mit der Datenqualität durch das QA/QC-Programm angezeigt.

    Bei den mineralisierten Zonen innerhalb der Lagerstätte Filo del Sol handelt es sich typischerweise um flach liegende oder porphyrartige Zonen und die gebohrten Mächtigkeiten werden als sehr nahe an den tatsächlichen Mächtigkeiten interpretiert. Das Kupferäquivalent (CuEq) für die Bohrabschnitte wird auf Basis von US$ 2,80/lb Cu, US$ 1.400/oz Au und US$ 16/oz Ag berechnet, wobei für alle Metalle eine metallurgische Ausbeute von 80 % angenommen wird. Die Formel lautet: CuEq % = Cu % + (0,7292 * Au g/t) + (0,0083 * Ag g/t).

    ÜBER FILO MINING

    Filo Mining ist ein kanadisches Explorations- und Erschließungsunternehmen, das sich auf die Weiterentwicklung seiner zu 100 % unternehmenseigenen Kupfer-Gold-Silber-Lagerstätte Filo del Sol in der chilenischen Region III und der angrenzenden Provinz San Juan in Argentinien konzentriert. Die Aktien des Unternehmens sind an der TSX Venture Exchange („TSXV“) und am Nasdaq First North Growth Market unter dem Börsenkürzel „FIL“ sowie an der OTCQX unter dem Kürzel „FLMMF“ notiert. Filo Mining ist ein Mitglied der Lundin Group of Companies.

    ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

    Der zertifizierte Berater des Unternehmens am Nasdaq First North Growth Market ist Pareto Securities AB, +46 8 402 50 00, certifiedadviser.se@paretosec.com.

    Weder die TSXV noch ihr Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSXV definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung. Die in jeder Pressemitteilung von Filo Mining enthaltenen Informationen waren zum Zeitpunkt der Veröffentlichung korrekt, können jedoch durch spätere Pressemitteilungen überholt sein. Die Informationen in dieser Mitteilung unterliegen den Offenlegungspflichten von Filo Mining gemäß der EU-Marktmissbrauchsverordnung. Diese Informationen wurden am 12. Januar 2021 um 02:30 EST durch die unten angegebene Kontaktperson zur Veröffentlichung eingereicht.

    FÜR WEITERE INFORMATIONEN WENDEN SIE SICH BITTE AN:

    Amanda Strong, Investor Relations, Kanada +1 604 806 3585
    Robert Eriksson, Investor Relations, Schweden + 46 701 112 615
    info@filo-mining.com
    www.filo-mining.com
    Ein Unternehmen der Lundin-Gruppe
    www.thelundingroup.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Filo Mining Corp.
    2000 – 885 West Georgia Street
    Vancouver, BC V6C 3E8 Kanada

    T +1 604 689 7842
    F +1 604 689 4250

    VORSICHTSHINWEIS ZU ZUKUNFTSGERICHTETEN AUSSAGEN

    Bestimmte Aussagen und Informationen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, stellen „zukunftsgerichtete Informationen“ und „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze dar (zusammen „zukunftsgerichtete Informationen“). Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen basieren auf Informationen, die dem Unternehmen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung zur Verfügung stehen. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen erforderlich. Im Allgemeinen können diese zukunftsgerichteten Informationen häufig, aber nicht immer, durch die Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie „plant“, „erwartet“ oder „erwartet nicht“, „wird erwartet“, „Budget“, „geplant“, „schätzt“, „prognostiziert“, „beabsichtigt“, „projiziert“, „budgetiert“, „geht davon aus“, „Strategie“, „Ziele“, „Ziele“, „potenziell“, „möglich“, „antizipiert“ oder „nicht antizipiert“ oder „glaubt“ oder Abwandlungen solcher Wörter und Phrasen oder Aussagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse, Bedingungen oder Ergebnisse „werden“, „können“, „könnten“, „würden“, „sollten“, „könnten“ oder „werden ergriffen“, „werden auftreten“ oder „werden erreicht“ oder die negativen Konnotationen davon. Alle Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen, können zukunftsgerichtete Aussagen sein.

    Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die Erwartungen, die sich in den in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen widerspiegeln, angemessen sind. Es kann jedoch keine Gewähr dafür übernommen werden, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen, und auf solche zukunftsgerichteten Informationen sollte man sich nicht übermäßig verlassen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung. Insbesondere enthält diese Pressemitteilung zukunftsgerichtete Informationen in Bezug auf Annahmen, die bei der Interpretation von Bohrergebnissen, der Geologie, dem Gehalt und der Kontinuität von Mineralvorkommen getroffen wurden; Erwartungen hinsichtlich des Zugangs zu und der Nachfrage nach Ausrüstung, qualifizierten Arbeitskräften und Dienstleistungen, die für die Exploration und Erschließung von Mineralgrundstücken benötigt werden; und dass die Aktivitäten nicht durch Explorations-, Erschließungs-, Betriebs-, behördliche, politische, kommunale, wirtschaftliche, ökologische und/oder Gesundheits- und Sicherheitsrisiken unterbrochen oder behindert werden. Darüber hinaus kann diese Pressemitteilung zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen enthalten, die sich auf Folgendes beziehen potenzielle Explorationsmöglichkeiten auf dem Projekt Filo del Sol, einschließlich des Ausmaßes und der Bedeutung des Porphyr-Kupfer-Gold-Systems, das der aktuellen Mineralressource zugrunde liegt, und der Aussichtslosigkeit von Explorationszielen; Explorations- und Erschließungspläne und -ausgaben; die Fähigkeit des Unternehmens, das COVID-19-Betriebsprotokoll weiterhin mit den behördlichen Gesundheits- und Sicherheitsrichtlinien in Einklang zu bringen, sodass es seine Feldprogramme wie geplant durchführen kann; den Erfolg zukünftiger Explorationsaktivitäten; Potenzial für eine Ressourcenerweiterung; die Fähigkeit, den Shareholder Value zu steigern; Erwartungen hinsichtlich der Erweiterung seiner Mineralreserven oder Ressourcen durch Exploration; Erwartungen hinsichtlich der Umwandlung von abgeleiteten Ressourcen in eine angezeigte Ressourcenklassifizierung; die Fähigkeit, geplante Arbeitsprogramme durchzuführen; staatliche Regulierung von Bergbauaktivitäten; Umweltrisiken; unvorhergesehene Rekultivierungskosten; Rechtsstreitigkeiten oder -ansprüche; Einschränkungen des Versicherungsschutzes; und andere Risiken und Ungewissheiten.

    Aussagen, die sich auf „Mineralressourcen“ beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Informationen, da sie die implizite Einschätzung beinhalten, basierend auf bestimmten Schätzungen und Annahmen, dass die beschriebenen Mineralressourcen in der Zukunft gewinnbringend produziert werden können.

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich auf das Datum dieser Pressemitteilung, und Filo übernimmt keine Verpflichtung, die enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen öffentlich zu aktualisieren und/oder zu revidieren, sei es aufgrund zusätzlicher Informationen, zukünftiger Ereignisse und/oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt. Zukunftsgerichtete Informationen werden zur Verfügung gestellt, um über die aktuellen Erwartungen und Pläne des Managements zu informieren und um Investoren und anderen Personen ein besseres Verständnis für das operative Umfeld des Unternehmens zu ermöglichen. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf bestimmten Annahmen, die das Unternehmen für vernünftig hält, einschließlich der Annahme, dass die aktuellen Rohstoffpreise und die Nachfrage nach Rohstoffen aufrechterhalten werden oder sich verbessern, dass das Angebot an Rohstoffen stabil bleibt, dass sich die allgemeinen geschäftlichen und wirtschaftlichen Bedingungen nicht wesentlich nachteilig verändern, dass Finanzierungen bei Bedarf zu angemessenen Bedingungen zur Verfügung stehen und dass das Unternehmen keine wesentlichen Arbeitskonflikte, Unfälle oder Ausfälle von Anlagen oder Ausrüstungen erleidet. Diese Faktoren sind nicht erschöpfend und sollten auch nicht als solche verstanden werden. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Informationen enthaltenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von denen abweichen können, die in solchen Aussagen erwartet werden. Alle in diesem Dokument enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen sind durch diese Warnhinweise eingeschränkt. Die Leser werden davor gewarnt, sich auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen, da diese mit Unsicherheiten behaftet sind.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/55038/12012021_DE_FIL_Drilling_Update DE.001.jpeg

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Filo Mining Corp.
    Brenda Nowak
    885 West Georgia Street, 2000 HSBC Building
    V6C 3E8 Vancouver, BC
    Kanada

    email : brendan@namdo.com

    Pressekontakt:

    Filo Mining Corp.
    Brenda Nowak
    885 West Georgia Street, 2000 HSBC Building
    V6C 3E8 Vancouver, BC

    email : brendan@namdo.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Filo Mining gibt update zu Bohrungen und fügt fünfte Bohranlage auf Filo del Sol hinzu

    veröffentlicht am 12. Januar 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 20 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: