• Wörter können manchmal irreführend sein. Der Fall ist das etwa beim Begriff Seltene Erden. Denn diese sind gar nicht so selten. Allerdings gestaltet sich ein wirtschaftlicher Abbau schwierig. Das hat damit zu tun, dass sie selten in großen Konzentrationen vorkommen. Hinzu kommt, dass sich viele Vorkommen in Staaten wie China befinden. Das kann politisch bedingt zu Problemen bei der Versorgung in westlichen Ländern führen.

    Vergleicht man die geographische Lage der Reserven verschiedener Metalle, so zeigt sich, dass für eine Vielzahl von Metallen die Reserven in nur wenigen Ländern liegen. Dies gilt sowohl für Reserven, die im großen Umfange bekannt sind (Chrom, Mangan und Zink) als auch für Metalle, deren Reserven gering sind (Beryllium, Indium, Platingruppe, Tantal und Yttrium).

    Fakt ist ansonsten, dass Seltene Erden sehr gefragt sind. Denn sie sind bei der Herstellung von Smartphones, Notebooks, LED-Leuchten, Flachbildschirm-Fernsehern, Computermonitoren oder elektronischen Displays unverzichtbar. Auch beim Bau von Elektromotoren oder Motoren von Windkraftanlagen kommen sie zum Einsatz. Sie sind somit ein wichtiger Baustein beim Kampf gegen Klimawandel. Ein sehr wichtiger Punkt, der für eine anhaltend rege Nachfrage spricht.

    Vor diesem Hintergrund zeigen auch Anleger viel Interesse. Wie groß die Kauflust ist, belegt unter anderem der VanEck Rare Earths and Strategic Metals UCITS ETF (ISIN: IE0002PG6CA6). Denn dieses die Performance eines Aktienkorbs aus dem Bereich Seltene Erde und Strategische Metalle widerspiegelnde Produkt erreichte nur fünf Monate nach Auflegung Ende September 2021 ein Fondsvolumen von 100 Millionen Dollar. Aktuell kommt das Anlagevehikel sogar auf ein Volumen von gut 112 Millionen Dollar.

    Seltene Erden- und Seltene Metalle Investments sind sehr gefragt

    Beliebt sind bei Investoren auch Einzelaktien aus dem Segment. Viele der börsennotierten Unternehmen stammen dabei aus Down Under. Das gilt etwa für den Seltene Erden-Spezialisten Lynas Corp. (ISIN: AU000000LYC6). Wie gut es für diesen Titel läuft, zeigt ein seit Mitte März 2020 eingefahrener Kursanstieg von 790 Prozent.

    Auch Arcadia Minerals (ISIN: AU0000145815) will die Versorgung mit ähnlich seltenen Rohstoffen, wobei es in diesem Fall um seltene Metallen geht, in Zukunft sicherstellen. Das in Australien und Deutschland börsennotierte Explorationsunternehmen hat sich auf Batteriemetalle mit einem Länderschwerpunkt in Namibia konzentriert. Das breite Explorationsportfolio umfasst neben Nickel, Kupfer und Gold auch Lithium sowie das seltene Tantal. Letzteres ist allerdings keine seltene Erde, sondern ein seltenes Metall. Denn es kommt nur in Mengen von 2ppm (ppm) in der Erdkruste und 8ppm in der Erdhülle vor.

    Besonders wichtig für die Zukunft von Arcadia Minerals ist das im Tantalit-Tal in Namibia gelegene Swanson-Tantal-Projekt. Soll dieses von der 80-prozentigen namibischen Tochtergesellschaft Orange River Pegmatite (Pty) Ltd gehaltene Vorhaben doch zuerst in Betrieb gehen und die Finanzierung der anderen Projekte sichern. Jurie Wessels, Executive Chairman von Arcadia Minerals, kommentiert die Entwicklung wie folgt: Swanson gewinnt an Dynamik und scheint sich zu einem Cash-Generator zu mausern. Zudem wird das Projekt in Anbetracht der Tatsache, dass Tantal ein kritisches Mineral ist und der Anteil der konfliktfreien Tantal-Lieferungen gering ist, immer bedeutender.

    Preisanstieg von 37 Prozent – Kursanstieg von 48 Prozent

    Wissen muss man zu Tantal, dass es sich um ein glänzendes, silbriges Metall handelt, das sehr korrosionsbeständig ist. Eine der Hauptverwendungen von Tantal ist die Herstellung von elektronischen Bauteilen. Eine sich auf der Tantal-Oberfläche bildende Oxidschicht kann als isolierende Schicht dienen. Da sich Tantal eignet, um andere Metalle mit einer sehr dünnen Schicht zu überziehen, kann eine hohe Kapazität in einem kleinen Volumen erreicht werden. Dies macht Tantalkondensatoren für tragbare Elektronikgeräte wie Mobiltelefone interessant. Weitere Einsatzmöglichkeiten gibt es bei Metallbearbeitungsgeräten, Triebwerkskomponenten, chemischem Prozessausrüstungen, Kernreaktoren oder Raketenteilen.

    Weil das erwähnte Swanson-Tantal-Projekt der potenzielle Goldesel von Arcadia Minerals ist, trifft es sich gut, dass die jüngst vorgelegten neuen Bohrergebnisse vorteilhaft ausgefallen sind. Rückenwind geht außerdem von der Entwicklung des Tantal-Preises aus. Dieser ist zuletzt, auch weil Russland wegen der kriegsbedingten Sanktionen als Bezugsland für westliche Unternehmen ausfällt, auf 216 Dollar pro Kilogramm Ta2O5-Gehalt gestiegen. Das vergleicht sich mit einem Durchschnittspreis im Vorjahr von 158 Dollar. Wir sprechen hier somit über einen Anstieg von fast 37 Prozent.

    So gesehen überrascht es nicht, dass auch der Aktienkurs von Arcadia Minerals in diesem Jahr schon um fast 48 Prozent zugelegt hat. Und weil es auch allgemein mit den Preisen für Batteriemetalle, dem Spezialbereich von Arcadia Minerals, aufwärts geht, ergibt sich für die Aktien derzeit allgemein ein günstiges Umfeld.

    Arcadia Minerals
    ISIN:AU0000145815
    WKN:A3C7FG
    www.arcadiaminerals.global
    Land: Australien / Namibia

    Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über Arcadia Minerals oder über interessante Nebenwerte-Aktien? Dann lassen Sie sich in unseren kostenlosen Verteiler eintragen mit dem Stichwort: Arcadia Minerals bzw. Nebenwerte. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

    Disclaimer/Risikohinweis
    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Unternehmensrisiken von Arcadia Minerals können auf der Seite: www.arcadiaminerals.global/investors/dashboard/ entnommen werden.

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen derUnternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysiertenbzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung Arcadia Minerals vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Interessenkonflikte: Mit Arcadia Minerals existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von Arcadia Minerals. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von Arcadia Minerals können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht anereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Dr. Reuter Investor Relations: Der stark steigende Tantal-Preis gibt dem Cashcow-Projekt von Arcadia Minerals viel Rückenwind

    veröffentlicht am 5. Mai 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 103 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: