• Bitcoin und Co sind die digitale Form der Währungen. Um die Zahlungsabwicklung kümmern sich Gesellschaften wie Banxa Holdings

    Um das Geschäft mit den Kryptowährungen, dabei vor allem die Zahlungsabwicklung, möglichst einfach und durchschaubar zu machen, braucht es Zahlungsabwicklungsunternehmen. Nur so können digitale Assets für die Masse ihren Siegeszug antreten. Wer am Krypto-Währungsmarkt teilnimmt, kann weltweit frei tauschen und handeln. Zahlungssysteme müssen einfach aufgebaut sein, dürfen die Nutzer nicht abschrecken – und doch sicher sein. Für die breite Etablierung des Krypto-Währungsmarktes sorgt die Banxa Holdings (ISIN: CA06683R1010; WKN: A2QQHE). Dabei bietet das Unternehmen eine sogenannte Reg-Tech-Plattform für den Industriebereich Digitale Anlagen. Reg-Tech bezieht sich auf das Management der Regulierungsprozesse in der Finanzbranche durch die Verwendung von Technologie. Durch die Verwendung von Cloud Computering werden Unternehmen bei der Einhaltung der Vorschriften unterstützt. Daten werden in der Cloud gespeichert und man kann immer und überall auf sie zugreifen. Auch Big Data, künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen gehören zu Reg-Tech. So könnten mithilfe neuester Technologien Online-Transaktionen in Echtzeit verfolgt und überwacht werden. Auch die Blockchain bietet Vorteile durch ihre Unveränderlichkeit, ihre Geschwindigkeit und dass sie praktisch nicht hack-bar ist.

    Ist der Zugang zu den Kryptowährungen einfach zu handhaben, dann können Menschen ohne Probleme Geld über internationale Grenzen hinweg empfangen und senden. Wirtschaftliche Aktivitäten werden so einfacher. Der Wert der gesamten Krypto-Währungsbranche liegt aktuell bei mehr als zwei Billionen US-Dollar. Neue digitale Währungen und elektronische Zahlungsmethoden erobern die Welt. Daraus sind auch diverse Geschäftsmöglichkeiten entstanden. Neben Investoren, Einzelhändlern oder Vermögensverwaltern sprießen Entwickler und Unternehmen wie Pilze aus dem Boden. Um erfolgreich am Krypto-Währungsmarkt teilzunehmen, ist aber Qualität gefragt.

    Bei der Banxa Holdings als erstem weltweiten börslich notiertem Zahlungsdienstleister hat kürzlich der aktuelle Finanzbericht gezeigt, wie ein Unternehmen vorankommen kann. Gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum konnten die Erlöse um über 500 Prozent gesteigert werden. Der Gesamttransaktionswert steigerte sich sogar um rund 755 Prozent. Allein für den August konnte Banxa Holdings ein Transaktionsvolumen von 78 Millionen AUD melden, damit einen Anstieg von 275 Prozent verglichen mit dem August 2020.

    In vielen Teilen der Welt entstehen hohe Kosten für Geldtransfers, wenn Banken und traditionelle Finanzinstitute beteiligt sind. Bitcoin dagegen punktet mit minimalen Betriebskosten und ein Vermittler ist nicht nötig. Alle Transaktionen werden elektronisch überprüft und die Blockchain-Technologie sorgt für Gültigkeit und Sicherheit. So hat vor kurzem El Salvador ein Gesetz verabschiedet, das Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel vorsieht. Die Bürger El Salvadors können nun mit Bitcoin Waren oder Dienstleistungen bezahlen oder auch Investitionen tätigen. Hintergrund waren die großen Verluste, die durch die Geldtransfers entstehen und die nun vermieden werden können. Auch gibt es so keine Kontoführungskosten, nebenbei bemerkt. Ein anderer wichtiger Gesichtspunkt, der für die Kryptowährungen spricht, ist es Korruption, Betrug oder Geldwäsche den Boden zu entziehen. Weil durch die Blockchain-Technologie Transparenz sowie eine verbesserte Transaktionssicherheit entsteht.

    Was die Banxa Holdings auszeichnet, sind viele gewichtige Partnerschaften. Neu abgeschlossen wurden Vereinbarungen mit Hivelly und Bityard, ansässig im asiatisch-pazifischen Raum. Hivelly steht für eine Handelsbörse, wo jeder den Kauf, Handel und Verkauf von Kryptowährungen tätigen kann.

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Redaktionsbüro
    Frau Ingrid Heinritzi
    Kapellenweg 1b
    83024 Rosenheim
    Deutschland

    fon ..: 0803117995
    web ..: http://www.google.de
    email : 0803117995@t-online.de

    Wer am Krypto-Währungsmarkt teilnimmt, kann weltweit frei tauschen und handeln. Zahlungssysteme müssen einfach aufgebaut sein, dürfen die Nutzer nicht abschrecken – und doch sicher sein. Für die breite Etablierung des Krypto-Währungsmarkts sorgt die Banxa Holdings (ISIN: CA06683R1010; WKN: A2QQHE)

    Pressekontakt:

    Redaktionsbüro
    Frau Ingrid Heinritzi
    Kapellenweg 1b
    83024 Rosenheim

    fon ..: 0803117995
    web ..: http://www.google.de
    email : 0803117995@t-online.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Der Kryptowährungsmarkt wächst, damit auch Unternehmen wie die Banxa Holdings

    veröffentlicht am 17. September 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 11 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: