• VANCOUVER, 13. Mai 2020 – BetterLife Pharma Inc. (BetterLife oder das Unternehmen) (CSE: BETR / OTCQB: PVOTF / FWB: NPAT) gibt heute bekannt, dass diesen Freitag in der Fachzeitschrift Frontiers of Immunology eine unabhängige Studie veröffentlicht wird. Im Rahmen dieser Studie wurde die Anwendung von Interferon Alpha-2b an 77 Patienten mit einer milden COVID-19-Erkrankung untersucht und festgestellt, dass das Arzneimittel Interferon Alpha-2b die Beseitigung des Virus aus den Atemwegen der Patienten deutlich beschleunigt hat.

    Diese Studie war Gegenstand eines Artikels mit dem Titel Interferon emerges as potential treatment for COVID-19, der in der Ausgabe der kanadischen Tageszeitung Globe and Mail vom 13. Mai erschien. In diesem Artikel bemerkte Dr. Eleanor Fish, eine Forscherin beim University Health Network in Toronto und Hauptverfasserin einer der Studien: Die Bewusstseinsbildung darüber, dass Interferon eine mögliche Behandlung von COVID-19 bietet, erfolgt nur langsam; Interferon sollte für größere klinische Studien priorisiert werden.

    Ahmad Doroudian, Chief Executive Officer von BetterLife, meint: Die Ergebnisse der jüngsten Studien zur Anwendung von Interferon bei COVID-19-Erkrankungen stimmen uns zuversichtlich und stützten den von BetterLife verfolgten Ansatz erneut.

    BLife Pharma wird die wichtigsten Ergebnisse der Studie nach Veröffentlichung in einer Pressemeldung bekannt geben, die auf seiner Website unter abetterlifepharma.com veröffentlicht wird.

    Über BLife Therapeutics Inc.

    BLife Therapeutics, eine 100-Prozent-Tochtergesellschaft von BetterLife Pharma Inc., richtet sein Hauptaugenmerk auf die Prävention schwerer COVID-19-Erkrankungen.

    BetterLife hat eine Vereinbarung unterzeichnet hat, welcher zufolge BLife Therapeutics die weltweiten Rechte (ausgenommen in der Volksrepublik China, Japan und der ASEAN-Mitgliedsländer) an der Vermarktung und am Verkauf von AntiCovir, einem potenziellen COVID-19-Therapeutikum, von Altum Pharmaceuticals Inc. (Altum) erwerben wird. Der Abschluss der Transaktion unterliegt bestimmten Vorbedingungen. Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung des Unternehmens vom 7. Mai 2020.

    Über BetterLife Pharma Inc.

    BetterLife Pharma Inc. ist ein wissenschaftsbasiertes, innovatives medizinisches Wellness-Unternehmen, das bestrebt ist, seinen Kunden qualitativ hochwertige Präventions- und Selbstpflegeprodukte anzubieten. Nähere Informationen erhalten Sie unter abetterlifepharma.com.

    Kontakt:

    Ahmad Doroudian, Chief Executive Officer
    E-Mail: Ahmad.Doroudian@blifepharma.com
    Tel.: +1 604-221-0595

    Vorsichtshinweis

    Das Unternehmen behauptet weder ausdrücklich noch stillschweigend, dass AntiCovir oder ein anderes Produkt derzeit in der Lage ist, das COVID-19 (oder SARS-2-Coronavirus) zu eliminieren, zu heilen oder einzudämmen. Darüber hinaus werden die Sicherheit und Wirksamkeit von AntiCovir derzeit untersucht, und die Marktzulassung ist noch nicht erteilt worden.

    Den Aktionären und anderen Interessensvertretern des Unternehmens wird empfohlen, für wesentliche Informationen über das Unternehmen ausschließlich die offiziellen Offenlegungsunterlagen im Emittentenprofil des Unternehmens unter www.sedar.com und auf der Website des Unternehmens unter abetterlifepharma.com zu konsultieren.

    Diese Pressemitteilung enthält statistische Daten, Marktforschung, Website-Links, Veröffentlichungen Dritter und Branchenprognosen, die aus Veröffentlichungen und Berichten der Regierung oder anderer Dritter stammen oder auf Schätzungen basieren, die aus solchen Veröffentlichungen und Berichten und dem Wissen und der Erfahrung des Managements in den Märkten, in denen das Unternehmen tätig ist, abgeleitet wurden. Regierungs- und Branchenpublikationen und Berichte von Dritten geben im Allgemeinen an, dass sie ihre Informationen aus Quellen bezogen haben, die als zuverlässig gelten, garantieren jedoch nicht die Richtigkeit und Vollständigkeit ihrer Informationen. Keiner der Autoren dieser Publikationen und Berichte hat irgendeine Form von Konsultierung, Beratung oder Empfehlung zu irgendeinem Aspekt dieser Pressemitteilung gegeben oder ist in irgendeiner Weise mit ihr verbunden. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den in solchen Berichten oder Publikationen prognostizierten Ergebnissen abweichen, und es ist zu erwarten, dass die Aussicht auf wesentliche Abweichungen mit zunehmender Länge des Prognosezeitraums zunimmt. Während das Management diese Daten für zuverlässig hält, unterliegen Markt- und Industriedaten Schwankungen und können nicht verifiziert werden, da die Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit der Dateneingaben begrenzt ist, der Datenerfassungsprozess auf Freiwilligkeit beruht und andere Einschränkungen und Unsicherheiten, die jeder statistischen Erhebung innewohnen, bestehen. Dementsprechend können die Genauigkeit, die Aktualität und die Vollständigkeit dieser Informationen nicht garantiert werden. Das Unternehmen hat keine der in dieser Pressemitteilung genannten Daten aus Quellen Dritter unabhängig verifiziert oder die zugrunde liegenden Annahmen, auf die sich diese Quellen stützen, überprüft. Des Weiteren sind Aussagen über vergangene Leistungen und Studien nicht notwendigerweise indikativ für oder Garantien für zukünftige Leistungen oder Erfolge oder die kommerzielle Durchführbarkeit einer erfolgreichen Studie, und es gibt keine Darstellung, Garantie oder Zusicherung, dass das Unternehmen ähnliche Ergebnisse oder Erfolge erzielen wird, und die Leser sollten sich nicht übermäßig auf solche Aussagen verlassen.

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

    Abgesehen von historischen Fakten handelt es sich bei den in dieser Meldung enthaltenen Informationen um zukunftsgerichtete Aussagen. Die daraus resultierenden Risiken und Ungewissheiten könnten bewirken, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Ergebnissen abweichen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den derzeitigen Ansichten und Annahmen des Managements bzw. auf Informationen, die dem Management derzeit zur Verfügung stehen. Die tatsächlichen Ergebnisse können unter Umständen wesentlich von jenen Aussagen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Grund dafür können bestimmte Faktoren sein, wie zum Beispiel die Unfähigkeit, die Transaktion mit Altum abzuschließen oder den Verpflichtungen im Rahmen der Vereinbarung mit Altum nachzukommen; die Unfähigkeit von Altum, Phase-III-Studien überhaupt oder erfolgreich durchzuführen; die Unfähigkeit von Altum, Patentschutz für AntiCovir zu erlangen und/oder durchzusetzen; die Unfähigkeit von Altum, von von Dritten die Exklusivrechte zu erwerben; die Unfähigkeit des Unternehmens, die für die Umsetzung der hierin beschriebenen Pläne erforderliche Finanzierung zu sichern; die Nichterfüllung der von der CSE oder anderen Wertpapieraufsichtsbehörden auferlegten Anforderungen; die Geschäftstätigkeit und das Konsumentenverhalten; der Umsatz von BetterLife-Produkten, interne Erwartungen; der brancheninterne Wettbewerb; die Fähigkeit von BetterLife, seine Betriebstätigkeit aufzunehmen und zu erweitern; die in Zusammenhang mit der Betriebsexpansion für BetterLife anfallenden Kosten; die wirtschaftliche Lage der Branche; Pandemien; und die Finanzkraft der zukünftigen Kunden und Lieferanten von BetterLife. Man sollte sich nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen, da sie bekannte und unbekannte Risiken, Unwägbarkeiten und andere Faktoren beinhalten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den erwarteten zukünftigen Ergebnissen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten unterscheiden, gehören unter anderem: unsere Fähigkeit, das für Forschung, Produktentwicklung, Betrieb und Marketing erforderliche Kapital zu akzeptablen Bedingungen oder überhaupt zu erhalten; die allgemeine Wirtschafts-, Geschäfts- und Marktlage; unsere Fähigkeit, klinische Studien erfolgreich und rechtzeitig abzuschließen; Verzögerungen bei der Produktentwicklung und andere Ungewissheiten im Zusammenhang mit der Entwicklung neuer Produkte; unsere Fähigkeit, Geschäftspartner und Schlüsselpersonal zu gewinnen und zu halten; das Risiko unserer mangelnden Fähigkeit, unsere vorgeschlagenen Produkte gewinnbringend zu vermarkten; das Risiko, dass die von uns vorgeschlagenen klinischen Studien nicht rechtzeitig (oder überhaupt nicht) gestartet werden oder im Falle einer Markteinführung positive Ergebnisse liefern oder dass wir keine behördlichen Marktzulassungen für unsere Produkte erhalten; das Ausmaß zukünftiger Verluste; das Risiko, dass wir nicht in der Lage sind, Herstellungs-, Entwicklungs- oder Marketingkooperationen einzugehen oder zu organisieren; das Risiko der Verzögerung oder des Ausbleibens notwendiger behördlicher Genehmigungen und letztlich der Produkteinführung; die Abhängigkeit von Dritten für die erfolgreiche Kommerzialisierung unserer Produkte; das Unvermögen, Produkte und Rohstoffe in ausreichender Menge oder zu Standards zu erhalten, die für die Gesundheitsbehörden akzeptabel sind, um klinische Studien zu beginnen und abzuschließen oder die kommerzielle Nachfrage zu befriedigen; das Risiko der Kündigung oder Umwandlung unserer Lizenz mit Altum oder unsere Unvermögen, unsere Rechte unter unserer Lizenz mit Altum durchzusetzen; unsere Fähigkeit, Patentschutz zu erlangen und unsere geistigen Eigentumsrechte zu schützen; Kommerzialisierungsbeschränkungen, die durch geistige Eigentumsrechte auferlegt werden, die im Besitz oder unter der Kontrolle von Dritten sind; Ungewissheit in Bezug auf Haftungsrechte an geistigem Eigentum und gegen uns geltend gemachte Haftungsansprüche; die Auswirkungen von Konkurrenzprodukten und Preisgestaltung; und die künftige Höhe der staatlichen Finanzierung; zusätzliche Risiken und Ungewissheiten, von denen viele außerhalb unserer Kontrolle liegen.

    Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, übernehmen wir keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    BetterLife Pharma
    Moira Ong
    #300-1275 West 6th Avenue
    V6H 1A6 Vancouver
    Kanada

    email : moira.ong@blifepharma.com

    Pressekontakt:

    BetterLife Pharma
    Moira Ong
    #300-1275 West 6th Avenue
    V6H 1A6 Vancouver

    email : moira.ong@blifepharma.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    BetterLife Pharma: Interferon Alpha-2b kommt als mögliche Behandlung für COVID-19 in Frage

    veröffentlicht am 14. Mai 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 8 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: