• audimus, die Leistungsgemeinschaft unabhängiger Hörakustiker, bringt Spendenprojekt für Hochwasser-Opfer auf den Weg

    BildUns alle haben die Bilder und Nachrichten der letzten Tage bewegt. In Teilen von Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz hat eine Jahrhundertflut romantische Bäche zu reißenden Strömen werden lassen. Auf ihrem Weg der Zerstörung haben die Wassermassen Autos, Bäume, ja, ganze Häuser und Straßen mit sich gerissen. Zurück bleiben Menschen. Über 150 mussten ihr Leben lassen, zahlreiche werden noch vermisst. Zudem stehen jetzt viele Tausend Menschen vor dem Nichts. Zeit zu helfen!

    Zu denen, die bereit sind aktiv Hilfe zu leisten, gehört ebenfalls audimus, die Einkaufsgemeinschaft für Hörakustiker. Schließlich versteht sich der Verbund als starke Gemeinschaft, in der jeder für jeden eintritt. Das bezieht man bei audimus ausdrücklich nicht nur auf geschäftliche beziehungsweise unternehmerische Aspekte. „Auch als Mensch prägt uns unsere Verbundenheit mit der Gemeinschaft und der Gesellschaft als Ganzes. Das gilt besonders in Notsituationen. Daher haben wir in den vergangenen Tagen ein Hilfsprojekt auf die Beine gestellt, um so schnell wie möglich unseren Beitrag zu leisten und den Flutopfern vor Ort Unterstützung zukommen zu lassen“, erklärt Geschäftsführer Armin Ganß.

    Erdgeschoss und Außenbereich von Kindertagesstätte „Odenthaler Kobolde e.V.“ zerstört

    In diesem Zusammenhang ist die Leistungsgemeinschaft unabhängiger Hörakustiker auf die ehrenamtlich geführte Kindertagesstätte „Odenthaler Kobolde e.V.“ in Nordrhein-Westfalen aufmerksam geworden. Odenthal ist eine malerische Gemeinde im Rheinisch-Bergischen-Kreis. Durch den Ort fließt die Dhünn. In kommunalen Werbeprospekten wird sie als „Lebensader“ bezeichnet. In der Nacht zum 15.07.2021 aber wurde das beschauliche Flüsschen zum Unglücksbringer. Direkt an der Dhünn liegt auch das Familienzentrum der „Odenthaler Kobolde“ e.V. Wo sonst jedoch Kinder eine glückliche Zeit in naturnaher Umgebung verbringen, hat das Hochwasser eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Die Außenanlagen und das Erdgeschoss wurden komplett überflutet und sind zerstört. Vor Ort packen bereits viele helfende Hände an, um die gröbsten Schäden zu beseitigen. Aber es ist mehr erforderlich. Daher sind die Odenthaler Kobolde auf Spenden angewiesen.

    Mitgliedsbetriebe zum Spenden sowie Spendensammeln aufgerufen

    Um dabei zu helfen, dass zeitnah ein Betrag in ausreichender Höhe zusammenkommt, hat die Einkaufs- und Marketing-Gemeinschaft für Hörakustiker ein Unterstützungsprojekt ins Leben gerufen und alle ihre Mitglieder zum Mitmachen aufgefordert. Zusätzlich zum eigenen Beitrag sammeln die teilnehmenden Betriebe in ihren lokalen Geschäften Spenden. Dazu erhalten sie speziell gekennzeichnete Spendendosen und Plakate, welche auf die Aktion aufmerksam machen. Spendenwillige können sich überdies in den Social-Media-Kanälen informieren. Hier veröffentlichen die beteiligten Mitgliedsbetriebe sowie die audimus Gemeinschaft selber Postings, die auf das Hilfsprojekt beziehungsweise bereitgestellte Spendendose hinweisen. Schauen Sie einfach einmal in den Social-Media-Kanal von audimus oder Ihres Hörakustikers.

    20.000 Euro werden so bald wie möglich benötigt

    Wichtig ist es der Einkaufsgemeinschaft für Hörakustiker darauf hinzuweisen, dass die Hilfe schnell benötigt wird. Nur so kann der Wiederaufbau zügig in Angriff genommen werden, damit die kleinen Kobold-Kinder schon bald wieder spannende Abenteuer in ihrer Kindertagesstätte erleben können. Zum Ziel hat sich audimus gesetzt, mindestens 20.000 Euro für die „Odenthaler Kobolde e.V.“ zu sammeln. Jeder Euro bringt die Aktion einen Schritt näher an ihr Ziel.

    Weitere Informationen unter: https://audimus.eu/

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    audimus GmbH & Co. KG
    Herr Armin Ganß
    Martinstraße 11
    97070 Würzburg
    Deutschland

    fon ..: +49 151 21256167
    web ..: https://audimus.eu/
    email : armin.gansz@audimus.eu

    Die Einkaufsgemeinschaft für Hörakustiker, audimus, ist eine starke Gemeinschaft mit über 60 Mitgliedsbetrieben und mehr als 260 Geschäften. Die audimus wurde 2017 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt ihren Mitgliedern den besten Service und den größtmöglichen Mehrwert zu bieten.

    Pressekontakt:

    audimus GmbH & Co. KG
    Herr Armin Ganß
    Martinstraße 11
    97070 Würzburg

    fon ..: +49 151 21256167
    web ..: https://audimus.eu/
    email : armin.gansz@audimus.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    audimus Hilfsaktion – Kindertagesstätte Odenthaler Kobolde e.V. in Not

    veröffentlicht am 21. Juli 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 7 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: