• Waren die menschlichen Gene und ihr Einfluss bis vor noch nicht allzu langer Zeit wie eine dunkle Box, von der man wenig wusste und wenig tun konnte, hat sich dies grundlegend geändert.

    BildZusammen mit der rasanten Entwicklung der Kenntnisse über die Genetik kam auch ein deutlicher Preisrückgang für das Genscreening. Dieser ermöglicht Genomik Services, die vielen Menschen bei einer Risikoeinschätzung helfen können.

    Vom Hongkonger Startup Ambio Technology kommt eine Screening-Technologie, die solche Tests nach Asien bringen soll. Laut Mario Chin, Gründer und wissenschaftlicher Direktor des Unternehmens sowie renommierter Forscher, ermöglichen ihm das massive Wachstum der Rechnerleistung und die signifikante Reduzierung der Kosten, die Genomik in den Massenmarkt zu bringen.

    Für einen gesünderen Lebensstil
    „DNA Sequenzierung einer großen Anzahl menschlicher Genome ist nicht länger der Flaschenhals bei der persönlichen Genomik. Der erste menschliche Genom Scan kostete 2,7 Milliarden USD und dauerte insgesamt 15 Jahre. Diese Leistung kann ich heute in ein oder zwei Wochen mit Kosten von rund 1.000 USD erbringen. Rechnerkapazität ist heute kein Problem,“ erläutert Chin. „Der Flaschenhals ist jetzt das Entnehmen und Kuratieren der umfangreichen Genomik Daten zu aussagekräftigen, umsetzbaren Ergebnissen. Ergebnisse, denen der Nutzer folgen und sie realisieren kann, um seinen Lebensstil für eine bessere Gesundheit umzustellen.“

    Die Ambio Technologie kann potentiell Millionen Menschen nutzen. „Wir haben eine eigene Bioinformatik für solche Aufgaben, was ein Vorteil ist. Nebenbei gesagt, ich glaube, dass Hongkong mehr und bessere Bioinformatiker und Programmierer benötigt, die einen Hintergrund in der biomedizinischen Wissenschaft haben. Nur dann können wir unsere Wettbewerbsfähigkeit bei der persönlichen Genomik stärken,“ ist Chin überzeugt. Der asiatische Genomik Markt ist nach seiner Einschätzung noch relativ unterentwickelt. Dies sei auch einer der Gründe, warum er Hongkong als Standort ausgesucht habe. „Ich sehe es so, dass der asiatische Markt bei der Übernahme neuer Technologien üblicherweise drei Jahre hinter dem nordamerikanischen liegt. Beispiel sind das Internet, das Elektroauto, Social Media, Green Tech und Fintech. Es scheint auch bei persönlicher Genomik so zu sein.“ Ambio Technology plant daher die Expansion in die ASEAN Länder, speziell Thailand, Malaysia, Singapur und Indonesien.

    „Der Markt hat sehr gutes Potential,“ so Chan. „Die Entwicklung der Infrastruktur in der Region hat zu einer zunehmenden Nachfrage nach Gesundheitstest geführt. Die Konsumenten werden gesundheitsbewusster und der Bedarf nach DNA Tests, die direkt zum Konsumenten gehen (DTC), steigt. Aktuell haben wir Anfragen aus Singapur, ob wir unsere DNA Tests dort anbieten können. Das ist möglich, da das Kit für die Probenentnahme einfach anzuwenden ist und direkt an den Endkunden geht.“

    Test Kit online verfügbar
    Die Ambio DTC DNA Testprozedur ist unkompliziert und benutzerfreundlich. Der Kunde ordert auf der Webseite die Gentests für verschiedene Merkmale, die vom Talentpotential bis zur Neigung zu bestimmten Krankheiten reichen. Ambio versendet dann das Test Kit. Der Kunde nimmt eine Speichelprobe und schickt das Set zurück an die Firma, das Ergebnis erhält er in einer verschlüsselten PDF Datei. „Wir wollen jedem Zugang zu seinem eigenen Genom geben. Die Nutzer, die ihre Entscheidung auf der Basis angemessener Informationen treffen, können DNA Mutationen in ihrem Genom erkennen und damit verknüpfte gesundheitliche Bedingungen verstehen.“

    Manche Anbieter im Markt setzen auf ein Modell ohne Bezahlung, bei dem sie den freien Service gegen die Nutzung der Daten für Forschung und Entwicklung tauschen. Nach der nächsten Finanzierungsrunde Anfang 2019 wird Ambio Technology neben seinen Kits zu niedrigen Preisen auch das kostenfreie Modell anbieten. „Der DTC DNA Test ist am besten geeignet, um gesundheitliche Zustände zu identifizieren, bei denen eine frühe Information hilfreich ist. Mit den Ergebnissen, die auch einfach zu befolgende Ratschläge beinhalten, kann der Nutzer entsprechende Entscheidungen in Bezug auf seinen Lebensstil treffen.“ Eine Lizensierung des Produkts ist ebenfalls angedacht.

    Unterstützung in Hongkong
    Das Unternehmen hat seinen Sitz im Hong Kong Science and Technology Parks (HKSTP) Zentrum in Sha Tin. Ambio Technology ist Teil des Leading Enterprises Acceleration Programme (LEAP) und hat laut Chin sehr viel Unterstützung bei der Entwicklung, vor allem durch die exzellente Ausrüstung im Bereich Biotech, erfahren. Mit der Hilfe des Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) nahm das Unternehmen an verschiedenen Fachmessen und Handelsmissionen, unter anderem in den USA und auf dem chinesischen Festland, teil.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Hong Kong Trade Development Council
    Frau Christiane Koesling
    Kreuzerhohl 5-7
    60439 Frankfurt
    Deutschland

    fon ..: +49-69-95 77 20
    web ..: http://www.hktdc.com
    email : Christiane.Koesling@hktdc.org

    Das 1966 gegründete Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) ist eine halbstaatliche Non-Profit-Organisation zur Förderung der internationalen Wirtschaftsbeziehungen Hongkongs und verfügt über ein weltweites Netz von über 40 Niederlassungen. In Frankfurt ist das HKTDC seit über 40 Jahren ansässig, seit 2008 mit dem Regionalbüro für Europa.

    Pressekontakt:

    Hong Kong Trade Development Council
    Frau Christiane Koesling
    Kreuzerhohl 5-7
    60439 Frankfurt

    fon ..: +49-69-95 77 20
    web ..: http://www.hktdc.com
    email : Christiane.Koesling@hktdc.org


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Hongkonger Startup bringt Genomik Services nach Asien

    veröffentlicht am 18. Dezember 2018 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Link im Internet 3 x angesehen

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: